• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Reiten: Tobias Meyer avanciert zum erfolgreichsten Reiter

05.11.2014

Vechta B2-Bundeskaderreiter Felix Haßmann (Lienen) im Sattel von Cayles gehörte zwar der Sieg im Großen Preis der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg, einem Springen mit Stechen auf Dreisterne-Niveau. Dennoch verpasste er die Auszeichnung mit dem Goldenen Hufeisen der Stadt Vechta als erfolgreichster Reiter der mittleren und großen Tour des 12. Oldenburger Hallenchampionats im Pferdezentrum Vechta.

Mit dem Goldenen Hufeisen und einer Sonderprämie in Form einer Hallenberegnungsanlage fuhr B2-Bundeskaderreiter Tobias Meyer (RFG Falkenberg) nach Hause. „Ich hätte Haßmann den Sieg und die 2500 Euro Preisgeld im Großen Preis gern vor der Nase weggeschnappt. Ich habe versucht, Calico ganz eng in den Wendungen zu reiten, dabei aber den Faden verloren. Ich bin auch so gut zufrieden“, sagte der Falkenberger, der keines der sechs Springen der mittleren und großen Tour gewann, aber immer bis auf zwei Ausnahmen ganz oben seine Finger im Spiel hatte.

Das Goldene Hufeisen, das Meyer zum ersten Mal gewann, wird einen Ehrenplatz im Wohnzimmer erhalten. „Wir hatten hier in Vechta richtig gute Leute am Start“, hätte ihm B2-Bundeskaderreiter Mario Stevens (RFV Lastrup) fast die Auszeichnung streitig gemacht.

Stevens, der im Großen Preis mit Baloubet Platz zwei belegte und in der mittleren Tour zwei Springen der Klasse S* für sich entschied, kam im Ranking der erfolgreichsten Reiter auf Platz zwei. Mit Rang drei konnte der Lastruper Hartwig Rohde sehr gut leben, gewann er doch die Championstrophy, zu der die Großen Preise in Cloppenburg, in Rastede und in Vechta herangezogen werden. Für diesen Erfolg erhielt Rohde den Händen des Vorstandes Jürgen Müllender eine wertvolle Bronzereiterstatue als Wanderpokal und ein Hindernis im Wert von rund 500 Euro. In den erlauchten Kreis der erfolgreichsten Reiter stieß mit Rang vier auch Henry Vaske (C-Bundeskader) vor. Der für die RG Klein Roscharden startende Cappelner glänzte mit einem zweiten Platz in der großen und einem fünften Platz in der mittleren Tour.

Erst auf Rang sechs der Liste taucht Haßmann auf. Beachtlich schlug sich auch C-Bundeskaderreiter Guido Klatte jun. von der RG Klein Roscharden. Er brachte es auf einige vordere Plätze.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.