• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Stadthalle: Tönjes spricht junge Handwerker frei

10.08.2013

Cloppenburg „Heute stehen Sie im Mittelpunkt, weil Sie es geschafft haben. Sie haben alle einen anspruchsvollen und zugleich zukunftssicheren Handwerksberuf erlernt.“ Mit diesen lobenden Worten hat Kreishandwerksmeister Günther Tönjes am Freitagabend die feierliche Freisprechung von 235 Lehrlingen aus 18 Handwerksberufen eröffnet. Zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft und Schule, aber auch viele Familien und Freunde der Auszubildenden waren in die Stadthalle Cloppenburg gekommen, um mit den jungen Gesellen den erfolgreichen Abschluss der Prüfungen zu feiern und ihnen nicht zuletzt zu ihren Leistungen zu gratulieren.

„Sie mussten sich schon gehörig ins Zeug legen. Durch das erfolgreiche ablegen der Prüfung haben Sie alle besonderen Einsatzwillen, Zielstrebigkeit und außergewöhnliche Fähigkeiten bewiesen“, so Tönjes weiter. „Sie können auf das von Ihnen erreichte Ziel stolz sein.“

Mut sprach der Kreishandwerksmeister den frisch gebackenen Gesellen für die Zukunft zu. „Der sich abzeichnende Fachkräftemangel ist zwar nicht gut für die Wirtschaft, eröffnet Ihnen aber persönlich gute Chancen“, betonte er. Der Gesellenbrief sei ein entscheidender Wegbegleiter für die berufliche Zukunft.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dass das Handwerk ein wichtiger Pfeiler der Wirtschaft ist, betonte Andreas Bartels, Bürgermeister der Gemeinde Garrel, in seinem Grußwort. „Ihnen stehen alle Wege offenen, nutzen Sie sie“, rief er den jungen Gesellen zu. Dr. Georg Pancratz, Leiter der BBS Friesoythe, ermunterte sie zudem, ihre Fachkompetenzen stetig zu erweitern.

Dann war es soweit und die Freisprechung erfolgte. Dafür erhoben sich alle Auszubildenden von ihren Stühlen, bevor die Abschlusszeugnisse verteilt wurden und auch die Diplomträger der Gesellenprüfungen ihre Auszeichnungen erhielten. Geehrt wurden: Irina Minich, Sarah Greve (Fachverkäuferin Fleischerei); Daniel Pries (Fleischer); Marina Rahl, Pascal Möller (Maurer); Marcel Majewski, Lars Hinrichs (Mechaniker für Land- und Baumaschinentechnik); Julia Korf, Frauke Crone, Lisa Burrichter (Raumausstatter); Thomas Meyer, Julius Schute, Kevin Westerkamp (Zimmerer).

->   

Anuschka Kramer Redakteurin / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2602
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.