• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Investition: Verträge für Bürgerwindpark sind unterschrieben

18.02.2012

RAMSLOH Es sei zwar keine Milliardeninvestition wie bei Mercedes in Bremen, aber immerhin sei der Bürgerwindpark Ostermoor die größte Investition im Landkreis Cloppenburg, sagte ein gut gelaunter Bürgermeister Hubert Frye am Freitagmorgen im Saterländer Rathaus.

Grund für seine gute Stimmung war die Unterzeichnung des Durchführungsvertrages zwischen der Gemeinde Saterland und der Windenergie Ostermoor GmbH & Co.KG. Die Geschäftsführer der Windenergie Ostermoor, Guido Reiners und Christoph Gravel sowie die Vorstände der Raiffeisenbank Scharrel, Günther Lanfermann und Walter Bockhorst, kamen mit Frye und dem Ratsvorsitzenden Heinz Kröger zur Unterzeichnung zusammen.

Beide Vertragspartner betonten die gute Zusammenarbeit, durch die das Vorhaben sehr schnell vorangetrieben werden konnte. Im April soll mit der Errichtung der 24 Windkraftanlage der Firma Enercon begonnen werden. Eine Investitionssumme von 118 Millionen Euro muss aufgebracht werden. Hier kommen die Bürger ins Spiel. 18 Millionen Euro könnten von Bürgerseite investiert werden, wobei mindestens 3000 Euro angelegt werden müssten. Eine Grenze nach oben werde es ebenfalls geben, die Höhe stehe allerdings noch nicht fest. Die restlichen 100 Millionen finanziert die Raiba Scharrel.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wie Reiners mitteilte, sollen die 186 Meter hohen Anlagen bis zum Ende des Jahres am Netz sein. Diese Anlagen produzieren dann 72 Megawatt Strom – so viel, dass damit rechnerisch alle privaten Haushalte des Landkreises versorgt werden könnten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.