• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Viel gebastelt

27.11.2019

Reichlich gedeckt mit vielen weihnachtlichen Sachen waren die Tische im Papst-Johannes-Haus in Elisabethfehn. Beim Adventsbasar der Frauengemeinschaft Elisabethfehn griffen die Besucher fleißig zu. „Gleich nachdem wir die Türen geöffnet haben, waren schon die ersten Sachen weg. Das ist erfreulich“, sagte Annegret Ollermann. Nach einem Rundgang konnte in der Cafeteria Tee, Kaffee und der von den Frauen selbst gebackene Kuchen verköstig werden. Das ganze Jahr über hatten sich die Damen alle 14 Tage im Papst-Johannes-Haus getroffen, um für den Basar zu basteln. Herausgekommen sind Adventsgestecke, Weihnachtsdeko, Holzkonstruktionen und Türkränze. „Wir haben immer sehr viel Spaß, wenn wir uns treffen und sind mit Leidenschaft dabei. Dabei kommt natürlich auch der Klönschnack nicht zu kurz“, so Ollermann. Für die Frauen steht fest, dass auch im kommenden Jahr wieder für den Adventsbasar gebastelt wird. „Der Erlös aus dem Basar bleibt am Elisabethfehnkanal und fließt sozialen Zwecken zu“, so Ollermann. BILD: Hans PAssmann

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.