• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

PRÄSENTATION: Vorbereitung auf Wirtschaft und Beruf

27.04.2007

STAPELFELD Die Schülerfirmen arbeiten praxisorientiert und fächerübergreifend. Sie geben auch einen Vorgeschmack auf Ausbildung und Beruf.

von michael loots STAPELFELD - Ein ungewöhnlicher Halsschmuck aus Filzspiralen und Perlen gefällig? Oder dürfen es einmal etwas andere Serviettenringe aus Sicherheitsnadeln mit aufgezogenen Perlen sein, die es nicht im Laden gibt?

Für zehn Schülerinnen der Haupt- und Realschule Garrel kein Problem. Es sind ihre Kreationen, die da beschrieben sind. Gefertigt haben sie sie in ihrer Schülerfirma, einer Nähwerkstatt. Verkauft werden diese und andere handgefertigte Produkte bei Schulfesten, auf örtlichen Märkten oder auf Bestellung. Über so viel Kreativität freut sich auch Textillehrerin Olga Sattenmeier, denn die Nähwerkstatt ist ein Freizeitangebot der Ganztagsschule.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Schülerfirmen, zunehmend auf Nachhaltigkeit und Umweltgesichtspunkte ausgerichtet, gehören mittlerweile in vielen Schulen zum pädagogischen Konzept. In Niedersachsen gibt es bereits 240, vornehmlich in Förder-, Haupt-, Real- und Berufsbildenden Schulen. Sie bieten den Kindern und Jugendlichen eine neue, fächerübergreifende Möglichkeit des Lernens und Arbeitens in echten Problemzusammenhängen und ermöglichen einen praxisorientierten Zugang zu ökonomischen Grundkenntnissen. Außerdem fördern sie Eigeninitiative und Selbstverantwortlichkeit und bereiten so auf Ausbildung und Beruf vor.

Gestern haben sich Schülerfirmen aus der Region im Regionalen Umweltzentrum in Stapelfeld präsentiert. Die einen fertigten Holzprodukte an, andere Postkarten, wieder andere backten Waffeln in ihrer Cafeteria. Rund 250 Kinder und Jugendliche aus anderen Schulen schauten ihnen dabei über die Schulter. Vielleicht gründen ja auch sie bald eigene Schülerfirmen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.