• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

SCHIEßEN: Wachwechsel an der Spitze

13.01.2006

MARKHAUSEN Mehr als 100 Teilnehmer kamen ins Dorfgemeinschaftshaus. Die Jugend soll Führungsaufgaben übernehmen. Der bisherige Brudermeister Franz Witten trat zur Wahl nicht mehr an.

Von Fritz Kreyenschmidt MARKHAUSEN - An der Spitze der St.-Johannis-Schützenbruderschaft gab es einen Wachwechsel, Brudermeister Franz Witten, der mehr als 100 Teilnehmer zur Mitgliederversammlung im Dorfgemeinschaftshaus begrüßen konnte, stand bei den Wahlen nicht zur Verfügung, auch sein Schriftführer Willi Reiners verzichtete. „Der Jugend muss eine Chance gegeben werden, Führungsaufgaben zu übernehmen“, begründeten sie ihr Ausscheiden. Zum neuen Brudermeister wählte die Versammlung Günter Willenborg, neuer Schriftführer Werner Müller. In ihren Ämtern bestätigt wurden der stellvertretende Brudermeister Franz-Josef Müller, Kassenwart Hermann Kuper, Kommandoführer Theo Raker.

Willi Reiners betonte, dass das Schützenfest der Jahreshöhepunkt und das Königsschießen sehr spannend gewesen seien. Heinz Bley gelang es, sich die Königswürde zu sichern. Das Kinderschützenfest regierte Bastian Bregen, der sich Astrid Schöning zur Königin erwählte. Drei Tage lang habe Markhausen ein tolles Schützenfest gefeiert, an dem sich die Dorfgemeinschaft beteiligt habe. Besonderen Dank zollte Reiners den Bürgern für den Straßenschmuck. Sein Dank galt auch dem Königspaar David und Helga Hayfield, die am 2. Festtag abdankten. Großen Zuspruch fand auch der Winterball, so Reiners. 22 Mitglieder wurden hier von König David für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. Die vielen Schießwettbewerbe hätten gezeigt, dass man in Markhausen ein gutes Auge und eine sichere Hand habe. Die Ergebnisse in der Spitze seien dicht und hoch gewesen, wie das Herren- und das Damenpokalschießen sowie die Vereinsmeisterschaften gezeigt hätten. Das Schüler- und Jugendprinzenschießen entschieden Michael

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Langemeyer (Schülerprinz) Erika Blankeforth (Jugendprinzessin) für sich und qualifizierten sich für den Wettbewerb auf Landesbezirksebene, hier sicherte sich die Jugendprinzessin den 2. Platz. Beim Königsvergleichschießen der ehemaligen Regenten siegte Theo Tönnies vor Paul Westerhoff und Werner Müller. Beim Jugend Bö-Ma-Pe-Th-Schießen errang Markhausen den zweiten Platz. Lob zollte Reiners Jungschützenmeistern Heinz Breyer und Nicole Schmidt für die Ausrichtung des Bezirksjungschützentages.

Christliche Werte wurden beim Kreuztragen in Heede sowie bei der Wallfahrt nach Bethen gepflegt. Der stellvertretende Brudermeister Franz-Josef Müller verabschiedete Franz Witten nach 17-jähriger Vorstandsarbeit, davon leitete er zehn Jahre den Verein als Brudermeister, und Willi Reiners als Schriftführer mit Blumen und einem Präsent. Einen Präsentkorb gab es für Hans Luker, der nach 25 Jahren das Amt als Fahnenträger aufgab. Sei Nachfolger wurde Gerd Pieper. Blumen gab es für Nicole Schmidt, die als stellvertretende Jungschützenmeisterin nicht mehr zur Verfügung stand, ihre Nachfolgerinnen wurden Marina Norrenbrock und Tanja Kuper.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.