• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Wandern und schwimmen

10.03.2009

Warum denn in die Ferne schweifen, denn das Gute liegt so nah!“, von diesem Gedanken ließen sich Clemens Kösters, Hubert Taubenheim und Gerd Hinrichs vom Organisationskomitee der Altherren-Riege des BV Neuscharrel bei den Vorbereitungen des alljährlichen Winterganges leiten. Zunächst ging es mit dem Planwagen auf verschlungenen Pfaden durch die „Prärie“ bis zum Modell-Flugplatz in Schillburg. Hier begann der erste Teil der heimatkundlichen Wanderung durch Felder, Wiesen und unberührtes Moor bis zum C-Port. Dort stand die Besichtung der Gebäude und Anlagen der Firma Bröring auf dem Programm. Betriebsleiter Bernd Krone und seine Mitarbeiter informierten über den Betrieb am Küstenkanal. Wer genügend Kondition und einen langen Atem aufbrachte, ließ es sich nicht nehmen, die

über 300 Treppenstufen auf die Plattform der 55 Meter hohen Siloanlagen zu steigen.

Danach sorgten die Frauen der Organisatoren für Stärkung. Abwechselnd mit Planwagen und zu Fuß ging es dann heimwärts. Mit einem gemütlichen Beisammensein im BVN-Sportlerheim endete dieser erlebnisreiche Tag.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Schwimmer des SV Hansa Friesoythe konnten sich beim Schwimmtunier im Hallenbad Cloppenburg erfolgreich gegen andere Vereine durchsetzten. Die Hansa-Schwimmabteilung kehrte mit zwei Bronze- und einer Goldmedaille und vielen weiteren guten Plätzen nach Hause zurück. Alle Schwimmer wurden mit einer Urkunde für ihre tollen Leistungen belohnt.

Den Schmiedehammer und die Hobelbank mit dem Pflanzspaten vertauschten Mitarbeiter der Tischlerei Block-Deeken sowie der Firma Stahlbau Immken als freiwillige Helfer im Gehlenberger Gewerbegebiet. Unter der Federführung von Willi Immken und Hans Deeken als Jagdpächter sowie Manfred Jakobi von der Stadt Friesoythe wurde eine 700 Meter lange Baum-Strauchhecke als Angrenzung des Gewerbegebietes angepflanzt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.