• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

VERSAMMLUNG: Wechsel in der Führung des Landvolks

31.03.2005

HARKEBRüGGE Zum neuen Vorsitzenden wählte der Ortslandvolkverband Harkebrügge Manfred Oltmanns. Viele neue Gesichter im Vorstand.

Von Hans Passmann HARKEBRÜGGE - Nach mehr als 14-jähriger Tätigkeit als Vorsitzender des Ortslandvolkverbandes Harkebrügge hat Alwin Dullweber auf der Generalversammlung im Kleinen Landhotel Brandenburg jetzt den Vorsitz übergeben. „Einmal muss Schluss sein. Es müssen einmal jüngere Leute das Amt ausüben“, sagte der scheidende Vorsitzende.

Neuer Vorsitzender ist Manfred Oltmanns. Der Landwirt aus dem Alten Dorf erhielt das einstimmige Votum der Versammlung. Als erste Amtshandlung bedankte er sich bei seinem Vorgänger mit einem Präsentkorb für die Arbeit im Ortslandvolkverband. In seinen Dank schloss Oltmanns auch die Ehefrau Irmgard Dullweber mit ein, die stets hinter dem Amt ihres Mannes gestanden habe.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch Kassenwart Franz Ritterhoff gab sein Amt auf. Die finanziellen Dinge des Vereins regelt nun Josef Hempen. Auch unter den Beisitzern gibt es neue Gesichter: Dort sind jetzt Joachim Wilpert, Dieter Funke und Heinrich Hagen vertreten. Für die Delegiertenversammlung entsandten die Landwirte Berufskollegin Christa Cordes.

Zuvor hatte Dullweber über die Arbeit des Vereins im abgelaufenen Jahr berichtet. Die Themen der Veranstaltungen hätten sich wesentlich geändert. Ging es früher um Probleme in der artgerechten Tierhaltung und dem Pflanzenbau, so müssten sich die Bauern nun mit den zahlreichen EU-Richtlinien und der stets wachsenden Bürokratie herumschlagen. „Für unseren Berufsstand wird es immer schwieriger“, sagte der scheidenden Vorsitzende in seinem Rückblick.

Zum festen Bestandteil im Ortslandvolkverband gehört der alljährliche Feldbegang, der im Vorjahr eine noch nie da gewesene Resonanz gefunden habe. Ein Ausflug führte die Landwirte zum Schlachthof in Emstek und zur Hengstparade nach Celle. Auf dem Harkebrügger Adventstreff war man zusammen mit dem Landfrauenverein Barßel vertreten.

Eine gute Resonanz bei der Bevölkerung habe der Ortslandvolkverband mit dem Ausstellungsstand auf der Gewerbeschau in Barßel gefunden. Viele Besucher hätten sich am Stand über die Landwirtschaft informiert. Wichtig sei das persönliche Gespräch mit den Leuten, so Dullweber. Damit könnten sogar Gegner überzeugt werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.