• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Werben für Organspenden

27.04.2013
Theodor Fecht (55, Bild) aus Großefehn bei Aurich ist seit Jahren Veranstalter des Riesenflohmarkts in Elisabethfehn. Dort will er über Organspenden informieren. Fecht hat selber vor einigen Jahren eine neue Lunge transplantiert bekommen.

Frage: Herr Fecht, vor vier Jahren wurde Ihnen eine Lunge implantiert. Wie geht es Ihnen heute damit?
Fecht: Ohne die neue Lunge hätte ich nicht überlebt. Mir geht es heute gesundheitlich gut, auch wenn ich meinen Lebensalltag der neuen Situation anpassen musste.
Frage: Sie werben offensiv für Organspenden und fordern die Menschen auf, sich als Spender zur Verfügung zu stellen. Wie sind die Resonanzen?
Fecht: Die sind gut, denn die Leute zeigen sich interessiert. Das ist für mich auch der Grund, auf dem Riesenflohmarkt in Elisabethfehn auf das große Problem fehlender Organspender in Deutschland aufmerksam zu machen. Die Situation hat sich bekanntlich nach dem jüngsten Organspende-Skandal verschärft. Viele Leute sind da jetzt eher skeptisch eingestellt.
Frage: Was haben Sie auf dem Flohmarkt in Elisabethfehn genau vor?
Fecht: Deutschlands längster Flohmarkt setzt sich für die Förderung von Organtransplantationen ein. Das ist mein Motto für den Himmelfahrtstag 2013 in Elisabethfehn. Die vielen Besucher auf der Veranstaltung am Elisabethfehnkanal werden ausführlich an Ständen über das Thema Organspenden informiert.
Heinz-Josef Laing Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2900
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.