• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Wichtige Helfer in der Not

13.03.2015

Friesoythe Die Mitglieder der Ortsfeuerwehr Friesoythe haben sich zur diesjährigen Mitgliederversammlung versammelt. Neben dem Bürgermeister Sven Stratmann und der Ortsvorsteherin Elsbeth Poschmann konnte Ortsbrandmeister Matthias Schmidt auch den Fachbereichsleiter der Stadt Friesoythe, Walter Beckmann, den stellvertretenden Kreisbrandmeister Berthold Bäker, Stadtbrandmeister Ludger Lammers sowie den Ehrenstadtbrandmeister Alfons Bannemann begrüßen.

Bürgermeister Sven Stratmann betonte in seiner Vorstellung wie wichtig die Arbeit der Feuerwehr für die Allgemeinheit sei. Diese verdiene großen Respekt. Auch die Unterbringung der Asylbewerber im Feuerwehrhaus sei für ihn kein unstrittiges Thema, gerade weil die Feuerwehr – unter anderem mit den 16 Aktiven in der Jugendfeuerwehr– dringend diese Räume benötigt hätte und auch schon die Zusage seitens der Stadt vorgelegen habe. Stratmann bat um Verständnis für die aktuelle Situation.

52 Brandeinsätze

Neben dieser kontrovers geführten Diskussion fiel der Jahresbericht des Ortsbrandmeisters eher nüchtern aus und so konnte die Feuerwehr auf 73 Einsätze in 2014 zurückblicken. Hiervon waren 52 Brandeinsätze und 21 Hilfeleistungen. Insgesamt wurden für die Einsätze 1683 Stunden aufgebracht und mit den 752 Stunden für die Ausbildung sowie den 2060 Stunden für den Dienstbetrieb ergaben sich insgesamt 4495 Stunden für die Kameraden.

Auch zeigte sich im vergangenen Jahr die große Bedeutung zur Vorhaltung entsprechender Sonderfahrzeuge. So konnte der Großbrand in der Innenstadt von Cloppenburg nur mit den vorgehaltenen Drehleitern des Landkreises wirksam bekämpft werden. Auch bei dem schweren Lkw-Verkehrsunfall auf der B 401 zeigte sich, wie wichtig die richtige Ausstattung der Feuerwehr ist.

Im Jahresbericht der Jugendfeuerwehr verwies der scheidende Jugendwart Martin Thunert auf 347 geleistet Dienststunden mit den 16 aktiven Jugendlichen und bedankte sich für die gute Mitarbeit der Betreuerinnen und Betreuer. Neuer Jugendwart wurde der bisherige Vertreter Florian Hinrichs. Ihm zur Seite steht jetzt als Stellvertreter Jens Thunert.

Kornau verabschiedet

Zu Feuerwehrmännern wurden Dominik Bührmann, Matthias Flatken, Christian Hinrichs und André Junge, zu Oberfeuerwehrmännern Bernd Block, Sebastian Thien und Jens Thunert durch den Ortsbrandmeister Matthias Schmidt befördert. Der Stadtbrandmeister beförderte Holger Knelangen und Josef Pahlke zu Hauptlöschmeistern und Daniel Glöckner zum Oberbrandmeister. Nach über 40 Dienstjahren in der aktiven Feuerwehr wurde der Löschmeister Peter Kornau in die Altersabteilung verabschiedet. Zum Schluss bedankte sich der stellvertretende Kreisbrandmeister Berthold Bäker besonders bei der Feuerwehr Friesoythe mit dem Satz „Wir brauchen Dich, Deine Feuerwehr!“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.