• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Willi Hinrichs bleibt Vorsitzender

25.11.2014

Scharrel Die Neuwahl des Vorstandes der „Hubertus“-Schützen stand im Mittelpunkt der diesjährigen Jahreshauptversammlung. Unter Leitung von Heinz Kröger gingen die Neuwahlen recht zügig über die Bühne. Nicht nur Willi Hinrichs wurde für weitere zwei Jahre als Chef bestätigt, sondern auch sein Stellvertreter Andreas Eberlei sowie Schatzmeister und Tambourmajor Günther Fugel und Schriftführer Gerhard Schröder. Nicht mehr als Hauptmann, sondern als Kommandeur wird künftig Hermann Pörschke die Schützen befehligen. Schießmeister Frank Westerhoff, der künftig Sportleiter heißt, wurde einstimmig für weitere zwei Jahre gewählt. Stellvertretender Sportleiter wurde Gerold Bruns, nachdem Sascha Bruns für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung stand. Gerätewart bleibt Wilhelm Tellmann. Bestätigt wurden ferner die Adjutanten Franz Lepper und Theo Reil, die Fahnenträger Ludger Kanne, Tobias Kanne, Michael Tellmann, Philipp Temann und Jonas von Kajdacsy sowie die Kassenprüfer Rüdiger Ennens und Werner Krause.

Der Vorsitzende berichtete vom vergangenen Jahr. Als sehr erfolgreich bezeichnete Hinrichs das Weihnachtspreisschießen und den Schützenball. Beim Königspokalschießen setzte sich Franz Lepper durch. An vielen Veranstaltungen nahmen die Schützen teil und konnten zahlreiche Trophäen mit nach Hause bringen. Höhepunkt war das Schützenfest. Beim Kreiskönigsschießen holten die Jungschützen vier Titel. Auch nahm man am Bundeskönigsball teil.

Als Stolz des Vereines bezeichnete Hinrichs die Jugendabteilung, die seit Jahren sehr erfolgreich unter Leitung von Gisela Hinrichs und Gerold Bruns läuft, sowie den Schießsport. Auch Mitgliederzuwachs konnte der Verein verbuchen. Zwei Austritten stehen zwölf Neuaufnahmen im Verein gegenüber.

Auch aus Sicht der Sportschützen war das abgelaufene Jahr sehr erfolgreich. Der Schießsport in Scharrel lebe und funktioniere, stellte Sportleiter Westerhoff fest, denn auch auf Bezirks- und auf Landesebene holten die Schützen Titel.

Aufgrund einer jetzt beschafften Laseranlage und eines Lasergewehrs können bei Hubertus auch Kinder unter zwölf Jahren in der Jugendabteilung schießen.

Bei zwei Stimmenthaltungen beschlossen die Schützen, ihre Satzung neu zu fassen. Einstimmig folgten sie dem Vorschlag des Vorstandes, der Feuerwehr Scharrel am Tag der Einweihung des wiederaufgebauten Feuerwehrhauses eine Spende über 1500 Euro zu überreichen.

Zum Weihnachtspreisschießen am 8. und 9. Dezember, jeweils ab 19 Uhr, sind alle Schützen eingeladen. Der Schützenball findet am 17. Januar statt, vom 11. bis 13. Juli das Schützenfest.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.