• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Zahl der Milchbauern in Friesoythe sinkt weiter

02.03.2015

Augustendorf „Wir werden immer weniger, die Zahl der milchviehhaltenden landwirtschaftlichen Betriebe ist erneut gesunken“, sagte Vorsitzender Hubert Koopmann zur Entwicklung des Milchkontrollverbandes Friesoythe auf der Mitgliederversammlung im Waldgasthof Schöning in Augustendorf. Christina Anneken und Gerd Lüken vom Landeskontrollverband Weser-Ems verwiesen darauf, dass im vergangenen Jahr einige Betriebe aufgegeben hätten und es nur noch 55 milchviehhaltenden Betriebe im Friesoyther Verband gebe, von denen 2906 Tiere gehalten würden. Im Jahr 2013 waren es noch 61 Betriebe.

Glückwünsche für die besten Herdenleistungen – gemessen nach Eiweiß in Kilogramm – gab es für: 1. Werner Tellmann aus Bischofsbrück (391 kg Eiweiß/ durchschnittliche Herdenleistung Milch je Kuh, 12166 kg Milch); 2. Mechthild Rolfes aus Schwaneburg (386 kg Eiweiß /11541 kg Milch); 3. Antonius Bischoff aus Altenoythe (373 kg/11342 kg Milch). Für die höchsten 305-Tage-Leistungen: 1. Josef und Bernd Hattke, Bösel mit Kuh „Lore 26“ (565 kg Eiweiß/17012 kg Milch); 2. Silke Freke aus Overlahe mit Kuh „Landfrau 156“ (564 kg Eiweiß/16106 kg Milch); 3. Werner Tellmann aus Bischofsbrück mit Kuh „Heralda 156“ (554 kg/17054 kg). Für die höchste Färsenlaktion: 1. Gerd Plaggenborg aus Heetberg mit Kuh „Lissy 91“ (425 kg Eiweiß/12140 kg Milch), 2. Frank Taphorn aus Hülsberg mit Kuh „48“ (402/12935); 3. Silke Freke aus Overlahe mit Kuh „Romana 83“ (399 kg Eiweiß/11743 kg Milch).

Eine besondere Ehrung gab es für Züchterin Mechthild Rolfes. Sie stellte im Kontrollverband Friesoythe mit „Heyke 160“ die Kuh mit der höchsten Lebensleistung mit 176 783 Kilogramm Milch – und besonders selten mit 12 157 Kilogramm Eiweiß und Fett. Sowohl mit der Milch als auch mit dem Eiweiß/Fett-Wert hat Rolfes die beste Kuh im gesamten Bezirk zwischen Weser und Ems im Stall und wurde dafür mit einer Urkunde durch die Weser-Ems Union ausgezeichnet. Den 2. und 3. Platz im Kontrollverband Friesoythe belegten Alex und Gerold Ortmann aus der Loher Westmark mit den Kühen „Netti 49“ (117590 kg Milch/8077 kg Eiweiß u. Fett) und „Tulpe 52“ (107921 kg Milch/ 7702 kg Eiweiß u. Fett).

Heinz Jannink wurde nach 32-jähriger Tätigkeit als Leistungsprüfer für den Bezirk Altenoythe, Mehrenkamp, Schwaneburg verabschiedet. Lüken betonte, dass er sich um den Milchkontollverband Weser/Ems verdient gemachte habe, für die Landwirte immer Ansprechpartner in Sachen Milchleistungsprüfung gewesen sei.

Anschließend referierte Dr. Hermann Seelhorst, Leiter der Abteilung Tierseuchenbekämpfung beim Veterinäramt Cloppenburg, zum Thema „Schnittstellen zwischen Rinderhalter und Veterinäramt“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.