• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Von der Leyen wird neue Kommissionspräsidentin
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 31 Minuten.

Abstimmung Im Eu-Parlament
Von der Leyen wird neue Kommissionspräsidentin

NWZonline.de Region Cloppenburg Wirtschaft

Zinstief: „Lüttke Lüe“ investiert in Aktien

09.11.2015

Garrel Zwei neue Mitglieder sind vom Bischöflichen Offizial, Weihbischof Heinrich Timmerevers, jetzt in das Kuratorium der „Garreler Bürgerstiftung Lüttke Lüe“ berufen worden. Yvonne Högemann wird die Öffentlichkeitsarbeit übernehmen, Roswitha Kirsch ist die Kontaktfrau zu den Grundschulen Nikolausdorf/Beverbruch, Varrelbusch/Falkenberg und Tweel. Für diese Schulen arbeitet sie als Sekretärin. Vorsitzender Hubert Looschen begrüßte die neuen Mitglieder und überreichte die Berufungsschreiben. Als Willkommengruß gab es einen Kaffeebecher mit dem Logo der Stiftung.

Die Ernennungen wurden ausgehändigt während der Kuratoriumssitzung. In deren Verlauf gab Geschäftsführerin Ingrid Nienaber einen Überblick über die Tombola, die auf den Garreler Kunst- und Kulturtagen organisiert wurde. Für die Arbeit der Stiftung wurde ein Betrag in Höhe von 1700 Euro erwirtschaftet. „Das war nur möglich, weil viele Garreler Firmen und Privatpersonen uns unterstützt haben“, lobte die Geschäftsführerin das Engagement der Garreler für die Stiftung.

Angesichts der niedrigen Zinsen wird es immer schwieriger, das Kapitel so anzulegen, dass auch ein Erlös erwirtschaftet werden kann. Darum beschloss das Kuratorium, 10 000 Euro in einen Aktienfonds zu investieren. Der gewählte Fonds erfüllt die Anforderungen bezüglich der Nachhaltigkeit und der ethischen Voraussetzungen. Laut Anlagerichtlinien darf bis zu zehn Prozent des Stiftungskapitals in Aktien angelegt werden. Das Stiftungskapital betrug Ende 2014 etwa 160 000 Euro.

Die nächste größere Veranstaltung ist das Benefizessen am Donnerstag, 26. November, um 19 Uhr in der Bürgerklause. Für ein dreigängiges Menü werden 20 Euro verlangt, davon sind zehn Euro eine Spende für die Stiftung. Die Gäste werden mit drei Programmpunkten unterhalten. Anmeldungen sind nur möglich in der Bürgerklause (Telefon   04474/8092). Auch in diesem Jahr wird wieder ein „volles Haus“ erwartet, man verzeichne eine gute Nachfrage, sagte der Vorsitzende Hubert Looschen.


     www.garreler-buergerstiftung.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.