• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Damme

Unterricht im Wald macht Schule

28.08.2017

Damme Lehrer von 16 Schulen mit von der Stiftung Zukunft Wald initiierten Schulwäldern trafen sich nun zu einer Fortbildung im Gymnasium Damme. Stiftungsdirektor Franz Hüsing von den Niedersächsischen Landesforsten stellte den aktuellen Stand des niedersächsischen Schulwaldprojektes vor.

Bei den mittlerweile fünfzig Schulwäldern sind erstmals auch der berufsbildende Bereich mit einem Azubi-Wald von VW im Raum Salzgitter und Kindergärten, zum Beispiel aus Börgermoor im Emsland, vertreten. Die von den Landesforsten initiierte Stiftung „Zukunft Wald“ stellte neue Angebote zur Unterstützung der Arbeit in den Schulwäldern vor.

Darunter eine eigens entwickelte Waldtagebuch-App, die die digitale Erfassung und Speicherung aller Projekte in einem Schulwald über lange Zeiträume ermöglicht. Anschließend tauschten sich die vertretenen Schulen über ihre Schulwald-Aktivitäten aus.

Dabei wurde ersichtlich wie viele zusätzliche Projektideen von den Schulwäldern ausgehen: Trockenmauern, Imkerprojekte, Apfelsaftvermarktung in Schülerfimen, Kunst- und Filmprojekte, Internetauftritte, Anlage von Teichbiotopen und auch naturkundliche Führungen für die Öffentlichkeit oder die Pflanzung von Abi-Bäume wurden in den Schulen angeschoben.

Zwischen 6000 und 20 000 Quadratmeter groß sind die Schulwälder, die von den anwesenden Schulen angelegt wurden. Nicht alle Waldstandorte sind gleichermaßen gut nutzbar, denn häufiger ist die Erreichbarkeit über mehrere Kilometer ein Problem und auch die zusätzlich erforderliche Zeit steht nicht ohne weiteres im verdichteten Schulalltag zur Verfügung. Dabei waren sich alle Teilnehmer einig, dass die praktischen Erfahrungsmöglichkeiten nicht durch rein theoretischen Unterricht ersetzbar seien.

Nach dem Erfahrungsaustausch ging es in den nur wenige Fußminuten entfernten Schulwald des Gymnasiums Damme. Der einen Hektar große Schulwald konnte 2014 angelegt werden, nachdem acht Privatpersonen ehemalige Maisacker-Fläche zur Verfügung stellten. Auf dem Weg zum Schulwald wurden die ersten drei Abi-Bäume der letzten Abitur-Jahrgänge gepflanzt.

Im eigentlichen, gegen Wild gezäunten Schulwald zeugen Schilder von den verschiedenen Baumartengruppen. Eine Trockenmauer, ein Insektenhotel, ein Totholzhaufen und Feuchtbiotop sind neben vielem anderen entstanden und verschiedene Facharbeiten wurden bereits geschrieben.

Weitere Nachrichten:

Volkswagen

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.