• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Damme

Aus drei Berufen wird einer

19.03.2019

Damme Die Gesundheits- und Krankenpflege steht vor der Einführung der sogenannten „Generalisierten Pflegeausbildung“. Bei diesem neuen Ausbildungskomplex werden die drei Berufe „Gesundheits- und Krankenpfleger“, „Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger“ sowie „Altenpfleger“ in einer gemeinsamen dreijährigen Ausbildung zusammengeführt. Diese befähigt die Absolventen zur Pflege von gesunden und kranken Menschen jeden Alters und in allen Umständen.

Demografischer Wandel

Diese Umstellung sei wichtig, denn der demografische Wandel verändere die Gesellschaft sowie die Gesundheitsversorgung, erläutert Diplom-Pflegepädagoge und stellvertretende Schulleiter der Krankenpflegeschule am Dammer St.-Elisabeth-Krankenhaus Christian Lameyer. „Zukünftig werden in allen Versorgungsbereichen ältere Menschen den größten Anteil der Pflegebedürftigen ausmachen“, so Lameyer. Somit steige der Bedarf an qualifiziertem Pflegepersonal und der Anspruch an die Qualität professioneller Pflege weiter an.

Die Absolventen der generalisierten Pflegeausbildung treten in engen Kontakt mit den Patienten und deren Bezugspersonen. Sie arbeiten selbstständig und eigenverantwortlich, betreuen ihre Klienten und unterstützen sie in ihrer individuellen Lebensführung. Das familiäre und soziale Umfeld der Patienten beziehen sie mit ein und nutzen die Möglichkeiten des Gesundheits- und Sozialsystems.

Sie gestalten umfassende Pflegesituationen mit vermehrten Rehabilitations-, Präventions-, Beratungs-, Anleitungs- und Steuerungsaufgaben. „Die Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflegeschule soll dazu befähigen, verantwortlich bei der Heilung, Erkennung und Verhütung von Krankheiten mitzuwirken sowie die Gesundheit von Menschen zu erhalten und zu fördern“, sagt Christian Lameyer: Das heiße, insbesondere Menschen unterschiedlichen Alters entsprechend ihrer Bedürfnisse und Situationen zu pflegen. Auch die professionelle Beratung pflegebedürftiger Menschen und ihrer Angehörigen im Umgang mit Gesundheit und Krankheit gehöre dazu „sowie verantwortlich an der ärztlichen Diagnostik und Therapie mitzuwirken“.

Berufliche Perspektiven

Nach der Ausbildung gibt es viele berufliche Perspektiven sowie Weiterbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten. Das Krankenhaus St. Elisabeth in Damme freut sich über Bewerbungen – gerade auch von Berufsanfängern.

Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.