• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Gemeinden Damme

Dammer Dom dient als Kulisse

05.08.2017

Damme Der Romanautor und Theaterregisseur Bernd Kessens aus Damme bringt ein neues Stück mit dem Theaterverein Dammer Berge auf die Bühne. Dabei widmet er sich der Thematik „Romeo und Julia“ unter ganz neuen Perspektiven.

Kessens hat sich vielleicht vom aktuellen „Lutherjahr – 500 Jahre Reformation“ inspirieren lassen, denn seine Geschichte handelt von einem Liebespaar, das wegen ihrer unterschiedlichen Konfessionen viele Hindernisse zu überwinden hat. Julia kommt aus Ostpreußen und ist protestantisch. Und Robert (Romeo), ein junger Mann aus Damme, ist wie die Bevölkerung katholisch, und überaus streng und sittsam erzogen. Dass sich daraus Konflikte entwickeln, liegt auf der Hand.

Termine und Vorverkauf

Termine: 8. September (Premiere, bereits ausverkauft), sowie 9., 10., 15., 16. und 17. September, Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr.

Vorverkauf: Die Karte kostet 15 Euro. Es handelt sich um Sitzplatzkarten. Der Vorverkauf läuft über die Buchhandlung im Alten Rathaus Damme (Stephan Rinklake), Tel. 05491 / 996066.

Informationen: Noch mehr Informationen gibt es im Internet.

       

   www.dammer-berge.de

   www.theater-dammer-berge.de

Das Ende wird natürlich nicht verraten – und ob es ein „Happy End“ geben wird? Davon wird sich der Zuschauer in einer der sechs Aufführungen berichten lassen. In der heutigen Zeit sind sich die katholische und evangelische Kirche in der Ökumene nähergekommen, aber viele erinnern sich noch daran, wie schwierig es noch bis in die 80er Jahre war, jemanden mit einer anderen Konfession zu heiraten. Zeitgenössisch greift Kessens auch das Thema zwischen dem Christentum und dem Islam auf. Dazu ist es ihm gelungen, eine Ägypterin und zwei Marokkaner auf die Bühne zu holen. Neben den Laienschauspielern Karoline Zerhusen, Werner Schiller, Jessica Ewald, Simon Wehming, Alice Hellebusch und weiteren rund 30 Darstellern treten die katholischen und evangelischen Kirchenchöre aus Damme sowie der Dammer Jugendchor auf. Insgesamt werden somit zum Finale rund 100 Akteure auf der Bühne stehen.

Das neue Theaterstück wird als Open-Air-Veranstaltung vor dem Dammer Dom aufgeführt. Neben einer professionellen Akustikanlage und einer großen LED-Wand, auf die kurze Filmsequenzen projiziert werden, wurde extra eine riesige Drehbühne für einen schnelleren Szenenwechsel gebaut.

Kessens: „Die Darsteller proben bereits seit eineinhalb Jahren für ihren Auftritt. Den Besucher erwartet ein unterhaltsames, dramatisches Theaterstück in einer besonderen Kulisse im Schatten des Dammer Doms. Für uns als kleiner Verein ist es nicht einfach, eine solche Veranstaltung finanziell umzusetzen, daher sind wir unseren zahlreichen Sponsoren wie z.B. der Stadt Damme, den hiesigen Banken, der Landesregierung und weiteren Institutionen sehr dankbar für ihre Unterstützung. Insgesamt sind 6 Aufführungen mit jeweils 500 Sitzplätzen vorgesehen, und wir hoffen natürlich auf ein volles Haus“.

Das Oldenburger Münsterland hat kulturell viel zu bieten, davon ist der Geschäftsführer Bernd Stolle der Tourist-Information Erholungsgebiet Dammer Berge überzeugt. „Wir haben in der Region viele Theatergruppen mit Laienschauspielern, die mit viel unentgeltlichem Engagement unsere Gäste unterhalten. Mit dem Open-Air Theaterstück wurde ein neues Highlight in den Dammer Berge geschaffen, und wir hoffen natürlich auf viele Gäste und vor allem auf gutes Wetter“.

Peter Linkert
Redaktionsleitung Cloppenburg
Redaktion Münsterland
Tel:
04471 9988 2800

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.