• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Acht Fußballteams kämpfen um den Sieg

08.06.2017

Delmenhorst Zum alljährlichen „Feuerwehr-Cup“ lädt der diesjährige Turnierausrichter, die Polizei Delmenhorst, alle fußballbegeisterten Zuschauerinnen und Zuschauer am Samstag, 10. Juni, ab 11 Uhr ins Delmenhorster Stadion an der Düsternortstraße ein.

Insgesamt werden acht motivierte Fußballmannschaften, bestehend aus Mitgliedern der Feuerwehr, der Justiz, dem Technischen Hilfswerk und dem Vorjahressieger, der Polizei, um den Sieg kämpfen.

Gespielt wird auf zwei Kleinfeldern. Bevor es losgeht, werden die Spieler durch den Leiter der Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch, Leitender Kriminaldirektor Jörn Stilke, begrüßt.

Für die Verpflegung ist natürlich auch gesorgt. An einem Imbissstand und einem Ausschankwagen werden unter anderem Pommes Frites und Currywurst sowie kalte Getränke angeboten. Gegen 15 Uhr findet die Siegerehrung statt.

Die Zuschauer dürfen gespannt sein, welche drei Teams einen Pokal in den Händen halten dürfen. „Wir drücken allen Mannschaften die Daumen und freuen uns auf einen gelungenen Spieltag“, so Polizeisprecher Andre Wächter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.