NWZonline.de Region Delmenhorst

Feuerwehr: Angebranntes Essen löst Alarm aus: Rentner tot aufgefunden

23.12.2016

Delmenhorst Zu einem Brand in die Alfred Rethel Straße ist die Berufsfeuerwehr Delmenhorst am Donnerstagnachmittag ausgerückt. Dort kokelte jedoch nur ein Topf auf dem Herd in einer Küche. In einem anderen Zimmer der Wohnung fanden die zehn Kameraden und vier Einsatzkräfte einen bewusstlosen 74-Jährigen. Die Rettungskräfte versuchten ihn nach dem Transport aus der verqualmten Wohnung zu reanimiert, er verstarb jedoch.

„Der Mann hatte gesundheitliche Probleme, hat den Herd angestellt und ist dann in ein anderes Zimmer gegangen und dort verstorben“, erklärte Melissa Oltmanns, Pressesprecherin der Polizeidirektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch. Da es keinen wirklichen Brand gab, könne dieser als Todesursache ausgeschlossen werden.

Der ausgelöste Rauchmelder und Nachbarn, die Rauch in der Wohnung gesehen hatten, riefen die Einsatzkräfte auf den Plan. So wurde der Senior zwar entdeckt, die Hilfe kam aber zu spät.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.