• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Arbeitslose individuell                      betreuen

14.05.2014

Delmenhorst Persönliche Beratung statt Gruppengespräch: Die Tertia Berufsförderung bietet fortan Arbeitslosen in Delmenhorst individuelle Unterstützung. Seit April 2012 können Arbeitssuchende den Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) beantragen. Mit diesem Gutschein können die Arbeitslosen einen zugelassenen Träger auswählen, der sie auf dem Weg zu einem neuen Arbeitsplatz unterstützt. „Der Gutschein ist eine Kann-Leistung“, erklärt Tertia-Projektkoordinator Andreas Wessels. Sowohl der Arbeitslose als auch das Jobcenter müssen einverstanden sein. Das Jobcenter in Delmenhorst sei aber sehr offen und unterstütze die Arbeitslosen, die sich für eine Förderung interessieren, so der 50-Jährige.

Aktuell stelle das Jobcenter in Delmenhorst außer für Tertia noch für vier weitere Anbieter vor Ort Gutscheine aus, teilt Nils Oltmanns vom Jobcenter mit. In Bremen und Oldenburg gebe es weitere Anbieter, mit denen das Jobcenter zusammenarbeite.

Die Tertia-Gruppe ist seit mehr als 40 Jahren ein bundesweit tätiger Bildungsträger. Tertia bietet in Delmenhorst zwei verschiedene Unterstützungsprogramme an. Unter dem Namen „Weitblick“ gibt es zum einen ein „systemisches Coaching als ersten Schritt für alle, die schon länger im Leistungsbezug sind“, so Wessels, „in diesem Coaching werden mit dem Kunden gemeinsam die sogenannten Systeme innerhalb der Person sowie das System außerhalb der Person analysiert und gemeinsam ein Veränderungsprozess erarbeitet.“ Themen wie Schulden, Probleme mit Behörden, Vermieter, Familie, Drogen oder eine schwierige Wohnsituation können behandelt werden. Als zweites Programm bietet Tertia ein individuelles Coaching-System an. Hier kann der Arbeitslosengeld I oder II-Empfänger gezielt aus einzelnen Modulen sein persönliches Beratungsprogramm zusammenstellen. Zur Auswahl stehen unter anderem Potenzialanalyse, Selbstmarketing, Optimierung von Bewerbungsunterlagen oder auch die gezielte Karriereplanung für Akademiker.

Die Kunden werden von Dieter Meyer (54), der parallel eine Praxis für Psychotherapie in Oldenburg betreibt, und Eva Gnau (51), Rechtsanwalts- und Notargehilfin, Diplom-Religionswissenschaftlerin sowie ehemalige Mitarbeiterin in einem Projekt, das arbeitslose Mütter begleitet, betreut. Über das Angebot der Delmenhorster können sich Interessierte am Donnerstag, 15. Mai, von 12 bis 15 Uhr in der Cramerstraße 183, Eingang A, 3. Stock, informieren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.