• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Ausstellung und Konzerte

29.10.2013

Um Fellqualität, Körperbau und Haltung drehte sich am Wochenende wieder alles bei den Mitgliedern des Rassekaninchenzüchtervereins I 5 Delmenhorst. Der Verein hatte bereits zum 55. Mal seine Vereinsausstellung ausgerichtet. Über 160 Tiere konnten die Besucher in den Räumlichkeiten des Autohauses Schmidt und Koch bewundern. Den Titel „Bestes Tier der Schau“ sicherten sich Kerstin Lipinski-Dietrich und Klaus Lipinski mit ihrem Deutschen Riesen, wildfarben. Sie erhielten auch den Titel des Vereinsmeisters.

Zweiter Vereinsmeister wurde Kirsten Ahlers mit ihrem Kalifornier, schwarz-weiß. Dritter Vereinsmeister wurde Vereinsvorsitzender Wolfgang Gebauer mit einem havannafarbigen Lohkaninchen. Jugendvereinsmeister wurde Fabienne Dinort, mit einem Zwergwidder, (weiß, Rotauge). Den Titel des zweiten Jugendmeisters konnte sich Sarah Hannek mit ihrem Zwergwidder, dunkelgrau sichern. Dritter Jugendvereinsmeister wurde Michelle Hoffmeyer mit einem Zwergwidder, siamesenfarbig-gelb.

Ein Konzert in ganz besonderer Umgebung konnten die Besucher im Nordwestdeutschen Museum für Industriekultur erleben. In kleiner, aber gemütlicher Runde lauschten die Besucher in der Turbinenhalle mitten in der Ausstellung „Calligraffiti“ von Jette Clover fesselnder Tangomusik. „Tango und Textilkunst“ lautete auch das Motto des Konzerts. Aufgetreten waren drei niederländische Musiker von „Trio Tangata“ aus Den Haag, die dem Publikum am Piano, Bass und Bandoneon Werke von Großmeistern wie Astor Piazzolla, Gustavo Beytelmann und Julian Plaza präsentierten.

Das Trio bot den Besuchern ein abwechslungsreiches musikalisches Repertoire, dass von lebhaften und fröhlichen Rhythmen bis hin zu Stücken reichte, die Wehmut, Leidenschaft und Dramatik vermittelten.

Die Kinderoper „Rumpelstilzchen“ führten die Mitglieder des Kinderchors der St.-Marien-Kirchengemeinde auf. Amber Strauß überzeugte als Rumpelstilzchen, die Müllerstochter wurde von Charlotte Schärich und der Müller von Leonie Petersitzke gespielt. Auch alle anderen Sing- und Sprechrollen wurden mit Mitgliedern des Orchesters besetzt. Ute Honnigfort hatte die Oper mit dem Kinderchor eingeübt. Am Klavier begleitete sie Udo Honnigfort.

Ihr erstes gemeinsames Konzert in der gut besuchten Markthalle gestalteten das Orchester des Delmenhorster Turnerbundes (DTB) und das Orchester „Cadets de la Sarthe“ aus der französischen Partnerstadt Allonnes am Sonntag. Dabei spielte das französische Orchester unter der Leitung von Pascal Viard und José Tabares, beim DTB-Orchester ist Raphael Muller für die musikalische Leitung verantwortlich.

Neben der Musik kam auch das Klönen nicht zu kurz. Seit den 1960er Jahren sind die Mitglieder der beiden Orchester befreundet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.