• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Arbeitsmarkt: Auszubildende im Handwerk gesucht

09.09.2015

Delmenhorst Nachdem die Agentur für Arbeit ihre Zahlen zur Ausbildungsplatzsituation veröffentlicht hat, weist die Kreishandwerkerschaft Delmenhorst/Oldenburg-Land darauf hin, dass allein in ihrem Zuständigkeits- und Mitgliederbereich aktuell noch 62 Stellen zu besetzen sind. Dabei handelt es sich um Stellen, die sowohl zum 1. August als auch zum 1. September nicht besetzt werden konnten. Jugendliche, die noch auf der Suche sind, sollten daher einen Blick in die Stellenbörse der Kreishandwerkerschaft im Internet unter www.stellenboerse-handwerk.de werfen.

„Ich kann die Vertreter der Agentur für Arbeit in ihrer Aussage, dass die Jugendlichen auch einmal über den Tellerrand der zehn beliebtesten Ausbildungsberufe hinausschauen sollten nur bestärken. Auch im Handwerk gibt es interessante und vor allen Dingen krisenfeste Arbeitsplätze“, sagt Kreishandwerksmeisterin Britta Jochims.

Hartmut Günnemann, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, meint, dass es gut ist, dass die Agentur für Arbeit darauf achte, dass Eltern oder Erziehungsberechtigten ihre Kinder bei der Ausbildungssuche unterstützen.

„Eine gute Gelegenheit, eine gemeinsame Berufswahlentscheidung zu treffen, bietet hierfür unser Tag des offenen Handwerks am Sonnabend, 19. September“, sagt er. An diesem Tag öffnen in der Zeit zwischen 10 und 14 Uhr nahezu 50 Betriebe für Jugendliche und Eltern ihre Türen, damit ein Einblick in die Ausbildungsberufe und Beschäftigungschancen genommen werden kann. Eine Liste der teilnehmenden Betriebe wird an Schulen verteilt. Sie kann auch bei der Kreishandwerkerschaft unter Telefon   0 42 21/96 25 50 angefordert oder im Internet unter www.handwerk-delmenhorst.de eingesehen werden.

Besonders Maler- und Lackierer-Azubis profitieren derzeit in Delmenhorst von einer Lohnerhöhung. Dies teilt die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt mit. Auszubildende im ersten und zweiten Lehrjahr erhalten demnach 40 Euro mehr im Monat.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.