• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Becerra will Islam-Abend verhindern

03.06.2015

Delmenhorst Der SPD-Ratsherr Pedro Benjamin Becerra, Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde, hat gegen die von der städtischen Tochter Nordwolle Veranstaltungszentrum Grundbesitzverwaltungs GmbH & Co. KG, Betreiberin der Markthalle, ausgesprochene Genehmigung der Veranstaltung des Vereins „Islamischer Weg“ Protest eingelegt. Wie berichtet, plant Vereinsgründer Dr. Yavuz Özoguz am kommenden Dienstag in der Markthalle eine Diskussionsveranstaltung unter dem Titel „Islam in Deutschland und Delmenhorst“. In einem E-Mail-Schriftwechsel mit dem Oberbürgermeister machte Becerra, der Özoguz einen „Judenhasser“ nennt, am Dienstag seine Bedenken deutlich und forderte Oberbürgermeister Axel Jahnz auf, die bereits genehmigte Veranstaltung zu verhindern.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter zur Wahl im Nordwesten erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dem hat sich am Dienstag auch die Fraktion der Unabhängigen Delmenhorster (UAD) angeschlossen. Sascha Voigt, Fraktionschef der UAD, verlangt eine Überarbeitung der seinerzeit vom Rat beschlossenen Nutzungsordnung für die Markthalle. „Sonst haben wir eines Tages auch noch die NPD vor der Tür stehen.“

Wolfgang Bednarz Delmenhorst / Redaktion Delmenhorst
Rufen Sie mich an:
04221 9988 3
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.