• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Tag Des Offenen Hofes: Blick in moderne Landwirtschaft

06.06.2014

Delmenhorst Wie Leben und Arbeit in der modernen Landwirtschaft aussehen, das können Besucher beim Tag des offenen Hofes, am Sonntag, 15. Juni, in gleich drei Betrieben in Delmenhorst erleben.

Von 10 bis 17 Uhr haben der Milchviehbetrieb von Henning Kruse, der Reitstall Pundt und der Rosenanbau Rosen Flügger im Uhlenbroker Weg geöffnet. Präsentiert wurde das Programm am Donnerstag von Henning Kruse, Thale Alfs, beim Kreislandvolkverband Oldenburg zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit, und Sandra Heinken von Rosen Flügger. Sie rechne mit deutlich mehr als tausend Besuchern, sagte Thale Alfs.

Der Tag des offenen Hofes beginnt mit einem Gottesdienst um 10 Uhr beim Reitstall Pundt. Dort können Kinder auf Ponys reiten, Besucher können die Reithallen besichtigen und Vorführungen wie Dressur- und Springreiten zusehen.

Außerdem soll ein Tierarzt einen Vortrag über Zahnpflege bei Pferden halten. Bei Rosen Flügger können Interessierte Teile des zwei Hektar großen Glashauses besichtigen, in denen 45 Rosensorten gezogen werden. Außerdem können sie einen Blick auf eine Maschine werfen, die Schnittrosen nach Länge und Farbe sortiert.

Bei Henning Kruse können die Besucher das Leben auf einem Milchviehbetrieb kennenlernen. Auf dem Hof stehen 140 Milchkühe, außerdem bewirtschaftet Kruse etwa 150 Hektar Land. 25 Hektar nutzt er für den Anbau von Silomais, der Rest ist Grünland, davon liegen 45 Hektar in einem Naturschutzgebiet. Besucher werden dann auch durch den Stall geführt.

Die Höfe seien mit dem Fahrrad gut zu erreichen, sagen die Organisatoren. Ein Autoparkplatz wird am Brandhöfer Weg eingerichtet, von dort verkehrt zwischen 10 und 18 Uhr ein Bus im Viertelstundentakt, um Besucher zu den Höfen zu bringen.

Auf den Betrieben sind Stände aufgebaut, an denen sich Hungrige mit Essen versorgen können. Für Kinder gibt es eine Hüpfburg und eine Strohburg beim Milchviehbetrieb Kruse. Verschiedene Kapellen sorgen für Musik.

Maximilian Müller Volontär / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.