• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Trickdieb klaut fünfstellige Summe

16.10.2019

Delmenhorst Eine bislang unbekannte Person hat am Montag im Zeitraum von 10 bis 10.30 Uhr eine Geldsumme im fünfstelligen Bereich in der Utrechter Straße erbeutet. Das teilte die Polizei am Dienstag mit. Der Mann klingelte an der Haustür einer 74-Jährigen und gab an, auf der Suche nach Gegenständen für den Flohmarkt zu sein. Unter diesem Vorwand gewährte sie ihm Zutritt zu ihrem Haus. Er begab sich auf den Dachboden und kehrte mit Artikeln für den Flohmarkt zurück.

Als er angab, einen Karton für die Gegenstände holen zu wollen, verließ er das Haus und kehrte nicht zurück, so die Polizei. Im Anschluss bemerkte die 74-Jährige, dass der Mann auch ihr Schlafzimmer betreten und Umschläge mit Bargeld entwendet hatte. Der Täter wurde beschrieben wie folgt: Deutsch, etwa 40 Jahre alt, 1,65 bis 1,75 Meter groß, normale Statur, dunkle Haare, keine Brille und bekleidet mit einer dunklen Lederjacke.

Zeugen, die Personen beobachtet haben, auf die diese Beschreibung zutrifft, werden gebeten, sich bei der Polizei Delmenhorst Telefon   0 42 21/1 59 90 zu melden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.