• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Bundeswehr: Pandemie prägt feierliches Gelöbnis

20.02.2021

Delmenhorst-Adelheide Strahlender Sonnenschein begleitete die 45 Rekruten des Logistikbataillons 161 aus Delmenhorst-Adelheide zu ihrem feierlichen Gelöbnis auf den Appellplatz der Feldwebel-Lilienthal-Kaserne. Aufgrund der coronabedingten Sonderregelungen auf dem Bundeswehrgelände sahen die Veranstalter von einem großen Festakt mit Familienangehörigen und Kompanien ab.

Ausgesuchte Vertreter

An der Zeremonie am Appellplatz durften nur ausgesuchte Vertreter der Politik und Führungskräfte des Militärs teilnehmen. Zusätzlich war das Tragen einer medizinischen Maske sowie Abstandhalten obligatorisch. Musikalisch begleitet wurde das Gelöbnis durch das Marinemusikkorps Wilhelmshaven.

Das feierliche Gelöbnis des Logistikbataillons fiel dieses Mal deutlich kleiner aus als noch in den Vorjahren. „Der Anlass hätte es verdient, dass wir dieses Ereignis nicht zurückgezogen in unserer Kaserne begehen, sondern in der Öffentlichkeit und vor deutlich mehr Gästen“, bedauerte Kommandeur des Logistikbataillon 161, Oberstleutnant Torsten Ickert, die ungewohnte Situation.

Die 45 Rekruten, davon sieben Frauen, absolvierten in sechs Wochen ihre Grundausbildung beim Logistikbataillon 161. Ickert betonte die Bedeutsamkeit des anspruchsvollen Dienstes in einer Gesellschaft mit weltpolitischen Herausforderungen wie der Corona-Pandemie.

„Allein unser Bataillon hält 450 Soldatinnen und Soldaten bereit, von denen aktuell rund 300 die Impfkampagne in Pflegeheimen oder bei der Kontaktverfolgung unterstützen“, führte er weiter aus. Diese Unterstützung solle solange wie nötig aufrechterhalten bleiben, schließlich wünschten sich alle möglichst schnell den normalen Alltag zurück. Dazu gehören natürlich auch der soldatische Alltag und Vorbereitungen für anstehende Auslandseinsätze, so Ickert.

Gemeinschaft stärken

Dann folgte mit dem feierlichen Gelöbnis der Höhepunkt der Zeremonie. Der Eid dient der Stärkung der soldatischen Gemeinschaft und soll den Soldaten nach der Grundausbildung die Pflichten und Aufgaben im Staat bewusst machen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.