• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Bürgermeisterin Beilemann tritt zurück

21.08.2019

Delmenhorst Die Bürgermeisterin von Delmenhorst, Antje Beilemann, hat ihren Rücktritt bekannt gegeben. Nach einer Sitzung der Gruppe SPD & Partner teilte die SPD-Politikerin mit, sich aus dem Verwaltungsausschuss zurückzuziehen und zudem ihr Amt als Ratsvorsitzende niederzulegen. Als Grund gab Beilemann fehlendes Vertrauen in die Zusammenarbeit mit dem Oberbürgermeister Axel Jahnz und der Fraktions- und Gruppenvorsitzenden der Gruppe SPD & Partner an. „So hatte ich beispielsweise Mobbingtexte des Oberbürgermeisters aus einer Konversation mit unter anderem der Fraktionsvorsitzenden, welche zu Lasten von Partei- und Fraktionsmitgliedern gingen, im Parteivorstand öffentlich gemacht, um damit diese unwürdigen und unsolidarischen Spaltungsversuche endlich zu beenden“, schrieb Beilemann in einer Stellungnahme.

Zum Abschied fand Beilemann auch Worte des Dankes: „Ich möchte abschließend die Gelegenheit wahrnehmen, den Mitgliedern des Rates der Stadt Delmenhorst, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verwaltung und insbesondere meinem Kollegen Bürgermeister Hermann Thölstedt für die kollegiale und vertrauensvolle Zusammenarbeit danken.“ Auch den Bürgern, „für die jahrelange Unterstützung, Sympathie, aber auch kritische Begleitung“, danke Beilemann. „Ich habe mich mich bei ihnen in den zahlreichen Organisation, Verbänden oder Vereinen immer gut aufgehoben gefühlt. Ich wünsche meinem Nachfolger/meiner Nachfolgerin, dass es ihm/ihr ähnlich gehen darf.“ Beilemann war acht Jahre ehrenamtlich im Dienst der Stadt.

Aus gesundheitlichen Gründen verlässt derweil der SPD-Ratsherr und frühere Ratsvorsitzende Gerhard Berger den Rat der Stadt Delmenhorst. „Wir bedauern es sehr, dass uns mit Gerhard Berger ein verdientes Ratsmitglied verlässt. Wir alle wissen aber, dass die Gesundheit stets das Wichtigste im Leben ist. Wir wünschen Gerhard von ganzem Herzen, dass er wieder vollständig gesund wird”, erklärt die Fraktionsvorsitzende Bettina Oestermann.

Neu im Rat und in der Gruppe wird Robert Gabriel vom Ortsverein Ost sein. „Mit Robert Gabriel bekommen wir einen engagierten Kommunalpolitiker in unsere Fraktion und Gruppe, der sich schnell und umfassend einarbeiten und eine Bereicherung für unsere Ratsarbeit sein wird. Wir freuen uns auf die gute Zusammenarbeit”, so Oestermann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.