• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Aktion: Das macht Schüler in Corona-Zeiten glücklich

22.07.2020

Delmenhorst Was bedeutet in Zeiten der Corona-Krise eigentlich Glück für die Schülerinnen und Schüler in Delmenhorst? Was stimmt sie positiv? Was gibt ihnen Hoffnung? Diesen Fragen sind die Mitarbeiter der Sozialarbeit an Schulen der Delmenhorst-Jugendhilfe-Stiftung in den vergangenen Wochen nachgegangen und haben sogenannte Glücksblätter an die Schülerinnen und Schüler verteilt. Das schreibt die Stiftung in einer Pressemitteilung.

Nun konnte die Jugendhilfe-Stiftung knapp 400 dieser Glücksbilder in der Mosaikschule Delmenhorst präsentieren. Es waren so viele Bilder, dass sie zwei sogenannte Glücksbäume und drei Stellwände füllten. „Es bot sich ein imposantes Bild“, berichtet die Stiftung weiter.

Schon zu Beginn der coronabedingten Schulschließungen hatten sich die Mitarbeiter der Jugendhilfe-Stiftung die Frage gestellt, was die Delmenhorster Schülerinnen und Schüler mit dem Thema Glück verbinden. Sie entwarfen daraufhin Handzettel mit einem Kleeblattaufdruck und verteilten diese per Post, E-Mail oder persönlich im ganzen Stadtgebiet. Versehen wurden die Flyer mit der Frage „Was bedeutet für dich im Moment Glück?“.

Ziel der Glücksbaumaktion sei es gewesen, den Fokus in dieser außergewöhnlichen Zeit auf das Positive zu lenken und die Schüler zum Nachdenken anzuregen, so die Stiftung. Viele der ausgefüllten Glücksblätter, die zurück an die Stiftung geschickt wurden, zeigten deutlich, wie glücklich die Schülerinnen und Schüler über die „gewonnene“ Zeit mit ihren Familien waren. Ein Kind hatte beispielsweise aufgeschrieben “Wir sind als Familie zusammen gerückt“, ein anderes drückte aus „Es ist schön, Zeit mit meiner Familie zu haben“.

Da es nicht möglich gewesen sei, einen zentralen Glücksbaum in der Stadt aufzustellen, wurden stattdessen zwei Obstbäume erworben. Diese werden zukünftig in den Schulgärten stehen, heißt es weiter.

Mittlerweile haben die Delmenhorster Schülerinnen und Schüler wieder am Unterricht teilnehmen können. Doch der Schulalltag sei geprägt gewesen von Maskenpflicht, Einbahnstraßen im Gebäude und Desinfektionsstationen. Dass die Schüler diese Herausforderungen bravourös gemeistert hätten, hebt die Stiftung in ihrer Mitteilung hervor.

Da eine größere Präsentation aufgrund der Corona-Bestimmungen ausfiel, haben Schüler und Eltern online unter www.sozialarbeit-an-schulen.de die Möglichkeit, die gestalteten Glücksbilder digital anzuschauen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.