• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Auch ein Beitrag zur Völkerverständigung

04.01.2018

Delmenhorst Kinder und Jugendliche haben am Samstag, 6. Januar, die Möglichkeit, mit Gleichaltrigen weltweit über Funk Kontakt aufzunehmen. Die Amateurfunkverbände rufen an diesem Tag zum Internationalen Kids Day auf und übergeben das Mikrofon in Kinderhände. Auch die Funkamateure des Deutschen Amateur-Radio-Clubs aus Delmenhorst beteiligen sich an dieser Aktion und laden den Nachwuchs dazu ein, Amateurfunk zu erleben.

„Getreu unserem Motto ,Keine Langeweile mit kurzen Wellen‘ möchten wir der Jugend unser Hobby näherbringen und sie an unserer Faszination teilhaben lassen“, erklärt Günter Erdmann, Vorsitzender des Ortsverbandes Delmenhorst. Seit über 25 Jahren ist er engagierter Funkamateur und erreicht die ganze Welt über seine Funkstation.

Am 6. Januar präsentieren die Mitglieder seines DARC-Ortsverbandes Funkaktivität pur. An den heimischen Funkstationen der Vereinsmitglieder erhalten die Kinder an diesem Tag Einblicke in die Welt der Technik und dürfen unter Anleitung eines erfahrenen Funkamateurs selbst Funkbetrieb abwickeln.

Dieter Markowiak, stellvertretender Vorsitzender des Ortsverbandes Delmenhorst, vermittelt dazu unter Telefon   04221/20741 vorab bis Freitag die Anfragen der zukünftigen Jung-Operatoren nach freien Funkplätzen.

Viele Kinderstimmen werden an diesem Tag im Äther sein und „CQ Kids Day“ rufen. Kommt ein Kontakt zustande, werden u.a. Name, Alter und Lieblingsfarbe untereinander ausgetauscht. Die Funkamateure möchten mit dieser Aktion auch einen Beitrag zur Völkerverständigung leisten und hoffen auf rege Teilnahme.

Weitere Nachrichten:

Delmenhorst | DARC