• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Auffahrunfall in Delmenhorst: Drei Verletzte und 14 000 Euro Sachschaden

29.04.2021

Delmenhorst Ein Schwerverletzter, zwei Leichtverletzte und 14 000 Euro Sachschaden – das ist die Bilanz eines Auffahrunfalls, der sich am Dienstag in Delmenhorst ereignet hat. Laut Polizei fuhr ein 44-Jähriger aus der Gemeinde Ganderkesee gegen 15 Uhr mit seinem Smart auf der Wildeshauser Straße in Richtung Oldenburger Straße. Auf Höhe einer Tankstelle bemerkte er zu spät, dass die beiden Autos vor ihm aufgrund des Rückstaus vor einer Ampel anhielten. Er fuhr auf den Mazda einer 43-jährigen Delmenhorsterin auf, der auf den Ford eines 26-Jährigen aus Vechta geschoben wurde. Der 44-Jährige wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Die Delmenhorsterin und der Vechtaer wurden leicht verletzt. Der Smart und der Mazda mussten abgeschleppt werden.

Leicht verletzt

Eine Person ist bei einem Unfall am Dienstag in Delmenhorst leicht verletzt worden. Laut Polizei fuhr ein 25-Jähriger aus Groß Ippener gegen 17.30 Uhr mit einem Ford Transit auf der Adelheider Straße stadtauswärts. An der Anschlussstelle der A 28 bemerkte er zu spät, dass die vor ihm fahrende 22-Jährige bremste, und fuhr auf ihren Hyundai auf. Dadurch wurde sie leicht verletzt und vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Der Transit verlor Öl, sodass die Straße gereinigt werden musste. Er musste abgeschleppt werden. Die Sachschäden wurden auf 10 000 Euro geschätzt. Gegen den 25-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Unfall verursacht

Den oder die Verursacher/in eines Unfalls am vergangenen Freitag auf der Breslauer Straße in Delmenhorst wird von der Polizei gesucht. Wie diese am Mittwoch mitteilte, wurde ein grüner Opel Meriva, der auf Höhe der Elbinger Straße am Straßenrand stand, gegen 20 Uhr im linken Frontbereich beschädigt. Es wurde ein Zettel mit einer Telefonnummer an der Windschutzscheibe hinterlassen, die aber nicht entziffert werden konnte. Der oder die Unfallverursacher/in sowie Zeugen mögen sich unter Telefon  04221/1559-0 melden.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.