• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Auf der Suche nach sich selbst

12.07.2018

Delmenhorst „Wer ist diese komische Neue eigentlich?“, lautet die Frage, die sich Stofftiere wie Hamster, Bär und Fuchs stellen. Von einem Tag auf den anderen ist der Kreis der Spielzuge im Kinderzimmer um eine bunte Puppe angewachsen. „Wir werden es herausfinden“, sagt ein selbstbewusster Detektiv. Und so beginnt die Suche nach der Identität der neuen Puppe.

20 Kinder präsentierten am Mittwochnachmittag im Familienzentrum Villa das Musical „Felina die Neue“, das sie in einem zweiwöchigen Workshop einstudiert hatten. Professionelle Unterstützung hatten sie dabei von den Musicaldozentinnen Bianca Becker und Stephanie Schierenbeck von der Musikschule Strings in Delmenhorst.

Spielzeuge werden lebendig

Das Stück spielt in einem Kinderzimmer, in dem in der Nacht die Spielzeuge zum Leben erwachen. Eines Tages ist ein neues Spielzeug da: die bunte Puppe Felina, die nicht so recht weiß, wer sie eigentlich ist. Die anderen Spielzeuge tun sich schwer damit, die Neue zu integrieren und versuchen, Felinas Identität zu klären.

Rund 50 Zuschauer waren zur Aufführung erschienen. „Ich möchte ihnen sagen, was für tolle Kinder sie haben“, begrüßte Bianca Becker die anwesenden Eltern. Sie sei sehr zufrieden mit dem Ergebnis und erfreut, dass die Kinder, obwohl sie Sommerferien hätten, bereit gewesen seien, ihre Texte zu lernen.

Fetzige Musik und bunte Kostüme

Und dann ist es so weit, die Vorstellung beginnt. Untermalt von fetziger Musik wirbeln die Kinder in Piraten-, Indianer und Pinguinkostümen über die Bühne und verzaubern ihr Publikum, das die Darbietung mit anhaltendem Applaus belohnt.

„Es war einfach wunderbar“, berichtet Sarah Dominićc. „Ich bin stolz auf meine beiden Kinder, die in dem Stück mitgespielt haben“, sagt sie. Man könne sehen, dass die Jungen und Mädchen Spaß gehabt hätten. „Die sehen so glücklich aus“, freut sich die Mutter.

Zum ersten Mal auf der Bühne

„Viele der Kinder standen heute zum ersten Mal in ihrem Leben auf der Bühne“, berichtet Kai Ströhner, Leiter des Familienzentrums Villa. Diese Erfahrung sei sehr wichtig. Denn durch den Auftritt würden nicht nur soziale Kompetenzen gefördert, sondern auch das Selbstwertgefühl gestärkt.


Ein Video der Aufführung unter   www.nwzonline.de/videos 
Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/delmenhorst/bilder 
Video

Wolfgang Alexander Meyer
Redakteur
Redaktion Oldenburg
Tel:
0441 9988 2115

Weitere Nachrichten:

Musikschule | Delmenhorst

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.