• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Ausbildung: Erste Kontakte beim Speed-Dating

15.05.2021

Delmenhorst Da die Ausbildungsmesse in der Markthalle in diesem Frühjahr pandemiebedingt nicht stattfinden konnte, hatte das Team, das an der Volkshochschule (VHS) für das Projekt „Ausbildung aktiv“ zuständig ist, gemeinsam mit der Jugendberufsagentur und der Delmenhorster Wirtschaftsförderungsgesellschaft ein virtuelles Azubi-Speed-Dating als alternatives Angebot entwickelt. An einigen Tagen im April konnten Ausbildungsbetriebe und interessierte Jugendliche in digitaler Form in Kontakt miteinander treten und sich in viertelstündigen Gesprächen per Video-Call einen ersten Eindruck voneinander verschaffen.

20 Unternehmen

Nun zieht das Projekt-Team der VHS eine Bilanz. Rund 20 Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen haben teilgenommen. Für insgesamt 29 freie Plätze für den diesjährigen Ausbildungsbeginn und mehr als 50 Ausbildungsplätze für 2022 haben die Betriebe geworben. Die Berufsberater der Agentur für Arbeit hatten im Vorfeld gemeinsam mit den Ausbildungsvermittlern des Job-Centers die Jugendlichen über das Angebot informiert.

Die VHS bildet in diesem Jahr zum ersten Mal im Bereich IT aus und nutzte deshalb die Gelegenheit, selbst als Arbeitgeber an dem Speed-Dating teilzunehmen. „Die pandemiebedingten Einschränkungen erschweren es erheblich, mit potenziellen Auszubildenden in Kontakt zu treten. Mit dem Azubi-Speed-Dating in digitaler Form konnten wir so die Möglichkeit nutzen, uns vorzustellen“, erklärt Regina Schwarz, Personalleiterin der VHS.

Über das Kommunikationsmedium Skype Business hatte die Agentur für Arbeit virtuelle Räume zur Verfügung gestellt, in denen sich Jugendliche und Unternehmer treffen konnten. Bei den Teilnehmern, bei denen das virtuelle Zusammentreffen aufgrund technischer Probleme nicht möglich war, wurde kurzfristig zum klassischen Telefoninterview gewechselt oder die Kontaktdaten wurden ausgetauscht.

Projekt wird gefördert

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Infos über die freien Ausbildungsplätze sollen übrigens auch noch über das Azubi-Speed-Dating hinaus beim gemeinsamen Arbeitgeberservice und im Rahmen der Berufsberatungen genutzt werden, um auch die Betriebe zu unterstützen, die noch nicht die für sie richtigen Jugendlichen gefunden haben.

Das Projekt „Ausbildung aktiv“ wird von der Stadt Delmenhorst und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert. Das Ziel ist, die Ausbildungsquote in Delmenhorst zu erhöhen und Impulse für die berufliche Bildung zu setzen. Junge Menschen mit Migrations- und Fluchthintergrund werden bei Fragen zum Ausbildungssystem und bei der Suche nach einem Praktikum oder Ausbildungsplatz beraten. Des Weiteren werden kleine und mittlere Unternehmen aus Delmenhorst und Umgebung bei der Suche nach Auszubildenden unterstützt.

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.