• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Auszeit: Kreuzfahrten und eigene Pools

31.07.2019

Delmenhorst Halbzeit in den großen Ferien. Die Delmenhorster Innenstadt: leerer als üblich. Viele sind im Urlaub. Aber natürlich nicht alle. Unsere Zeitung hat nachgefragt bei den Passanten, wie sie ihren Urlaub verbringen.

Zuhause an den See

Tina Gellner aus Heide geht mit ihrem Sohn tiefenentspannt in der Innenstadt spazieren. „Nein, wir fahren nicht mehr weg, wir machen es uns hier gemütlich“, antwortete die 41-Jährige auf die Frage, ob sie noch im Sommer in den Urlaub fahren. Für sie und ihren 14-jährigen Sohn Benn geht es dafür in den Herbstferien auf Reisen, erzählt sie. Aber nicht zusammen. Während Mama eine Woche in Horumersiel an der Nordsee entspannt, darf Sohnemann mit seinem Papa in die Türkei. Ein typischer Strandurlaub erwartet die beiden. Und bis dahin? „Wir fahren oft an den Falkensteinsee“, sagt Tina Gellner.

Eine Woche Städtereise

Mit ihrem pinken Sommerkleid und einer riesigen Sonnenbrille auf der Nase sieht diese Delmenhorsterin schon so aus, als wäre sie im Urlaub: Bianca Blumhoff (51) geht gerade shoppen. „Vor einer Woche waren wir auf Städtereise“, erzählt sie. Heidelberg, Paris, Belgien und Amsterdam standen auf dem Programm und wurden zusammen mit ihrem Mann besichtigt. „Dabei sind mir die Menschen und die Sehenswürdigkeiten wichtig gewesen“, sagt die 51-Jährige. Jetzt heißt es für sie erst einmal zuhause entspannen und das Sommerwetter genießen.

Kein Geld für Urlaub

Kein Geld, um in den Urlaub zu fahren, haben momentan Katharina Meyer (23) und Mariam Abou-Chaz (17). „Wir sind gerade auf Jobsuche“, sagt Meyer. Urlaub zu machen sei ihnen zu teuer. „Wenn, dann vielleicht nur spontane kleine Trips“, so Meyer. Was die beiden sich wünschen? Den Klassiker: „Sommer, Sonne, Strand natürlich“, sagt Abou-Chaz.

Ab in den eigenen Pool

Eine, die gar nicht verstehen kann, warum man bei solch einem Traumwetter wegfahren sollte, ist Marion Begrends. Die 59-Jährige freut sich, jetzt endlich ihren eigenen Pool ausgiebig benutzen zu können. Drei Wochen Urlaub liegen vor ihr. Was daneben trotzdem sein muss: „Ich gehe jeden Tag ins Fitnessstudio, sonst bringt das ja nichts“, sagt die 59-jährige Delmenhorsterin. Wegfahren wird sie wahrscheinlich im Herbst wieder. Wohin, das weiß sie noch nicht.

Die elfte Kreuzfahrt

Seine bislang elfte Kreuzfahrt wird derweil Günter Wendzioch antreten, auch im Herbst, im September, für zwölf Tage. „Da geht es dann in die Ostsee, alle baltischen Staaten entlang“, sagt der 70-jährige aus Delmenhorst. Im Juni war er mit seiner Frau auch kurz weg: Cuxhaven. Was die beiden neben Kreuzfahrten auch gern machen sind Fahrradtouren.

Dänemark fällt aus

Eigentlich wollte Ute Bischoff aus Delmenhorst dieses Jahr wieder nach Dänemark mit der ganzen Familie. Aber daraus wird nichts. „Wir gehen da jedes Jahr zelten“, sagt die 50-Jährige. Doch dieses Mal rebellierte bei ihr zuhause ihr eigener Sohn. Der 15-Jährige habe einfach keine Lust mehr auf Dänemark und Zelten. Prompt fiel der ganze Urlaub ins Wasser. „Jetzt werden ich und mein Mann wahrscheinlich noch eine Woche Radfahren an der Weser“, sagt Bischoff.

Frühbucher und Hausboot

Auch bei den örtlichen Reisebüros hat unsere Zeitung nachgefragt, wie es um die Urlaubssaison steht, ob es neue Lieblingsziele der Delmenhorster gibt. Von mehr als fünf Reisebüros der Stadt wollte nur Christiane Frerichs-Schäferdieks von Tui Reisen antworten. „Jetzt gerade sind natürlich vermehrt die Familien im Urlaub“, sagt die Büroleiterin. Nur rund fünf Prozent machten Singlereisen aus. Last-Minute sei auch kein Thema mehr, „die meisten Familien buchen fast ein Jahr vorher“, sagt Frerichs-Schäferdieks.

Neue Trends? Neben den Klassikern wie den griechischen Inseln oder Spanien seien das Hausboote. „Die Nachfrage nach Hausbooten steigt auch von Delmenhorstern an“, sagt sie. Auch vorne im Rennen sind Kreuzfahrten. Die hätten ihr Rentner-Image verloren und so würden auch immer mehr Familien auf die Riesendampfer steigen.

NWZ-Leserreisen
Traumhafte Urlaubsreisen - bestens organisiert und betreut mit deutscher Reisebegleitung ab Oldenburg.

Freya Adameck Redakteurin / Redaktion Ostfriesland
Rufen Sie mich an:
04921 8900 440
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.