• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Auslandseinsatz: Milchpulver und Spielzeug abgeliefert

22.11.2019

Delmenhorst /Bamako Zu den Stationen ihres Mali-Besuchs gehörte für die Delmenhorster Bundestagsabgeordnete Susanne Mittag (SPD) auch eine Stippvisite in einem Kinderheim in der malischen Hauptstadt Bamako. Dort sind Kinder im Alter bis sechs Jahre untergebracht. Im Gepäck hatte Mittag auch Milchpulver und vor allem Spielzeug für die Kinder, unter ihnen auch behinderte Kinder. „Es war beeindruckend“, schilderte Mittag ihren Besuch im Kinderheim.

Beeindruckt war sie auch von den Fortschritten bei der Ausbildung der malischen Polizei durch Beamte der Bundespolizei. Vor drei Jahren hatte sich Mittag schon einmal in Mali aufgehalten. Die Polizei in Bamako sucht den Bürgerkontakt. Was für deutsche Verhältnisse banal oder selbstverständlich klingt, ist in dem afrikanischen Land wegen des Bürgerkriegs eine Daueraufgabe: Vertrauen zu schaffen in staatliche Instanzen. Es gebe aber Fortschritte, zum Beispiel das Frauennotruftelefon, das seit sechs Monaten besteht: „In den Strukturen bewegt sich was, das ist eine tolle Arbeit“, hebt sie die Arbeit der Bundespolizisten hervor, die Französisch sprechen müssen, denn in der einstigen französischen Kolonie ist das die Verkehrssprache.

Gelöst werden müsse auch die Finanzierung. Im Augenblick werden die nach Mali entsandten Beamten vom Land entlohnt, während der Bund die Auslandszulage übernimmt. Die Bezahlung muss nach Mittags Auffassung der Bund übernehmen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In Mali beteiligen sich rund 1100 Bundeswehrsoldaten, darunter Soldaten des Logistikbataillons Delmenhorst, an einem UN-Stabilisierungseinsatz und der Ausbildung von Soldaten. Seit Jahren herrscht im Norden des Landes Bürgerkrieg. Mali gehört außerdem zu den Regionen mit dem höchsten Anteil an illegaler Migration und organisierter Kriminalität.

Hans Begerow Leitung / Politik/Region
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2091
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.