• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

BBS II Delmenhorst: Hunderte Arbeitsstunden in Fräsroboter investiert

18.05.2021

Delmenhorst Auf den ersten Blick ist es nur ein Stück Holz. Tatsächlich haben aber vier Technik-Experten jeweils 160 Stunden Arbeitszeit investiert, um einer Maschine beizubringen, jede Rundung und jeden Winkel millimetergenau zu fräsen. Nach einem Jahr voll Theorie konnten Kristian Lange, Sascha Krüger, Simon Müller und Alexander Tittel auf ihrem Weg zum staatlich geprüften Techniker richtig durchstarten. In ihrer Projektarbeit widmen sie sich an den Berufsbildenden Schulen (BBS) II einem Industrieroboter, der dreidimensionale Modelle erstellen kann.

Für die Präsentation muss ein Roboter im Spielzeug-Format herhalten, tatsächlich haben die Arme aber eine Spannweite von über zwei Metern. „Fünf Achsen entscheiden über die Bewegungen“, erklärt Kristian Lange. Neben dem richtigen Umgang mit der Maschine geht es auch um die richtigen Einstellungen per Computerprogramm. „Man muss keine Programmiersprache beherrschen, trotzdem ist es hilfreich, einen CNC-Code lesen zu können“, erklärt Lange. Er ist ausgebildeter Mechatroniker und arbeitet für Daimler. Nach der zweijährigen Fortbildung zum staatlich geprüften Techniker kehrt er in das Unternehmen zurück.

Für Pierre Schulze, Leiter der Technikerschule, ist das der optimale Fall. Einige Absolventen nutzten ihren Abschluss aber auch, um sich neu zu bewerben. „Die Projektarbeit kann dafür auch wie eine Visitenkarte wirken“, erklärt er. Manchmal ergäben sich auch berufliche Aussichten bei den Unternehmen, die mit den BBS II kooperieren.

Denn die Projektarbeiten entstehen nicht nur für Lehrzwecke, dahinter steht immer ein Betrieb, der nach neuen Lösungen für die Produktion sucht. Bei dem Fräsroboter ist das „Diefabrik“ aus Oldenburg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für den nächsten Jahrgang sind im Bereich Elektrotechnik noch Plätze frei. Informationen gibt es unter:


     www.bbs2.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.