• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Einblick in Ausbildung bei Bank

06.03.2018

Delmenhorst Was sind Voraussetzungen für eine Ausbildung bei der Bank? Wie sieht so eine Ausbildung inhaltlich aus? Wie läuft das Bewerbungsverfahren ab? Über diese und ähnliche Fragen informierten am Montagvormittag in der Filiale der Landessparkasse zu Oldenburg in Delmenhorst die beiden Auszubildenden Sara Tezel (24) und Neele Stoltze (17). Zu Gast waren Schüler der Delmenhorster Schulen Max-Planck-Gymnasium, Oberschule Süd und IGS.

Organisiert hatte die Betriebsbesichtigung die Zukunftswerkstatt Ausbildungsinitiative (Zwaig). Der Verein fördert die Berufsorientierung im Landkreis Oldenburg und der Stadt Delmenhorst. Mit dabei waren am Montag zudem Vertreter von der Delmenhorster Wirtschaftsförderungsgesellschaft sowie der Arbeitsagentur.

Jährlich stelle die LzO etwa 40 Auszubildende ein, berichtet Neele Stoltze, ehe sie die Geschäftsbereiche ihres eigenen Ausbildungsbetriebes zusammenfassend erläutert. Auch ein Duales Studium mit dem Abschluss Bachelor of Arts biete die LzO an. Die Ausbildungsinhalte zum Bankkaufmann beziehungsweise zur Bankkauffrau seien „vielfältig“, führte Sara Tezel fort. „Man ist im Service in der Filiale tätig, darf bei den Kundenberatungen reinschnuppern oder auch bei der Baufinanzierung. In der Zentrale bekommt man einen Einblick hinter die Kulissen.“

Bewerben sollten sich die jungen Menschen in der Regel ein Jahr im Voraus. „Voraussetzungen sind ein guter Realschul- oder Handelsschulabschluss oder auch das Abitur, darüber hinaus sind Eigenschaften wie Kontaktfreudigkeit, Motivation und Teamfähigkeit wichtig“, so die 17-Jährige.

Die Ausbildung selbst beinhaltet neben der Berufspraxis viele Seminare und ein Kommunikationstraining sowie den Besuch der Berufsschule, heißt es in der Präsentation der Auszubildenden. Im ersten Ausbildungsjahr starten die Auszubildende mit einem Gehalt von 968, 20 Euro und erhalten beispielsweise eine zusätzliche Altersvorsorge oder einen Lernmittelzuschuss.

Nach der Betriebsbesichtigung könnte sich Dustin Schwan (15) von der IGS Delmenhorst gut vorstellen, ein Praktikum bei der LzO zu machen: „Der Vortrag war hilfreich, um sich einen Überblick über die Ausbildung zu verschaffen.“ Ein Praktikum sei zwar kein Muss für eine anschließende Bewerbung um einen Ausbildungsplatz bei der LzO, so die Erfahrung von Nele Stoltze, „aber es ist auf jeden Fall ein Pluspunkt“.

Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Nina Janssen Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.