• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Bücherei: Chance für Medieninteressenten

01.07.2020

Delmenhorst Es ist eine Möglichkeit für Kurzentschlossene: Das Medienpädagogische Zentrum (MPZ) Delmenhorst bietet gemeinsam mit dem Max-Planck-Gymnasium zum 1. September ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) an. Ab August 2021 bildet das MPZ dann Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste aus.

Schwerpunkt setzen

Das MPZ ist in der Stadtbücherei untergebracht und soll die „digitale Bildung voranbringen“, erklärt die Leiterin beider Einrichtungen, Anika Schmidt. Dies habe in den vergangenen Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen, zuletzt verstärkt durch die Corona-Pandemie. Der Schwerpunkt liege auf dem Verleih von Medien an Schulen, klassisch und virtuell. Das MPZ verleiht allerdings auch Geräte, zum Beispiel Kameras, Beamer, digitale Endgeräte und Robotik-Sets. Zudem kümmern sich die Mitarbeiter um die Bewahrung audiovisueller Stadtgeschichte. Dafür werden Fotos und Videos gesichtet und archiviert.

Durch das FSJ und die Ausbildung soll das Fachwissen nun auch an Nachwuchskräfte weitergegeben werden. Mitzubringen sind ein Interesse an Medien und Kommunikation, sagt Valerie Coldewey, Ausbildungsleiterin bei der Stadt Delmenhorst. Dabei gehe es nicht mehr nur um Bücher, sondern auch viel um Technik.

20 Stunden seiner wöchentlichen Arbeitszeit verbringt der FSJler im MPZ, 18 Stunden im Max-Planck-Gymnasium. Im MPZ lernt er alle Bereiche kennen, „kann aber selbst einen Schwerpunkt entwickeln“, sagt Schmidt. Dieser könne zum Beispiel auf der kreativen Hilfe oder der technischen Unterstützung bei Veranstaltungen liegen oder in der Leseförderung. Bei der Digitalisierung der Ausleihe wird der FSJler in der Bücherei des Gymnasiums helfen. Die Schülerfirma „Living Library“ kann er bei der Planung einer Lesung unterstützen, erläutert Lehrer Jens Hausfeld, der die Schulbücherei leitet.

Vielseitige Ausbildung

Bereits seit 2018 bildet das MPZ zudem Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste aus. Das zusätzliche Angebot, die Ausbildung zum Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste, setzt einen anderen inhaltlichen Schwerpunkt. „Es ist eine sehr vielseitige Ausbildung“, sagt Coldewey. „Wir haben viel mit Menschen zu tun“, ergänzt Schmidt, die das Vorurteil kennt, dass „gerne zu lesen“ für die Arbeit in einer Bücherei ausreiche. Voraussetzung für die Ausbildung ist ein Realschulabschluss, aber auch Abiturienten können sich bewerben.

 Für die Ausbildung sind Bewerbungen ab dem ersten Montag im August bis Mitte September möglich, das Alter spielt keine Rolle. Für das FSJ können sich 16- bis 26-Jährige ab sofort bewerben. Weitere Infos unter:


     anmelden.freiwilligendienste-kultur-bildung.de/detail/6352 
Jana Budde Volontärin, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2452
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.