• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Caritas: Den Zusammenhalt betonen

25.07.2019

Delmenhorst Ein Thema, das alle betrifft, alle Bereiche abdeckt und zusammenschweißt – das hat der Caritasverband Delmenhorst nun in einem Motto zusammengefasst: „Wir ist größer als Ich“.

„Als eines der größten Probleme unserer Zeit wird das Schwinden des gesellschaftlichen Zusammenhalts wahrgenommen“, schreibt der Landes-Caritasverband für Oldenburg in einer Mitteilung. Bei der neuen Plakat-Kampagne hat er sich deshalb für Worte entschieden, die diesen Zusammenhalt wieder aufleben lassen sollen.

Jedes Jahr entsteht ein Bündel an neuen Leitmotiven für den Caritasverband. Bundesweit dominiert nun im neuen Halbjahr der Spruch „Sozial digital“. Doch das sei nicht passend genug für Delmenhorst, meint Peter Schmitz, Geschäftsführer des Verbandes in Delmenhorst. Er beschreibt, warum man sich im Aufsichtsrat des Verbandes für Delmenhorst für den Leitspruch „Wir ist größer als Ich“ entschieden hat: „Diese Worte sollen die Menschen daran erinnern: Denkt auch mal an die anderen. Ihr seid hier nicht alleine auf der Welt“, sagt Schmitz.

„Wir erleben es immer mehr, dieses Auseinanderdriften der Menschen. Dass sich immer nur die Stärkeren mit Gewalt durchsetzen“, sagt der Geschäftsführer. Ihm und allen anderen im Aufsichtsrat sei klar gewesen: Das muss sich ändern. Die Menschen sollen dafür sensibilisiert werden, wieder mehr Empathie füreinander empfinden zu können.

Ein wandfüllendes Plakat mit dem Spruch „Wir ist größer als Ich“ hängt deshalb nun für ein halbes Jahr in der Louisenstraße in Delmenhorst. Dort hat der Caritasverband seine Räumlichkeiten. Die Wand, an der das neue Plakat hängt, ist von der Straße aus gut zu sehen: „Das ist hier ein optimaler Platz, alle Busse dieser Stadt fahren hier entlang“, sagt Schmitz.

Was sie mit der Kampagne erreichen wollen? „Wir wollen anstoßen, über die aktuelle Situation nachzudenken“, sagt Schmitz. Darüber hinaus hoffen sie auch, mehr Ehrenamtliche für das „Wir“ gewinnen zu können, die sich im Verein engagieren.

„Die Worte sollen an jeden appellieren, wieder in sich zu gehen und sich als Teil einer größeren Gemeinschaft zu betrachten“, sagt Gerlinde Wilms, die Vorsitzende des Caritasverbandes Delmenhorst. Jeder solle sich bewusst damit auseinandersetzten: Wie gehe ich mit anderen um, wie stehen wir für einander ein? Neben „Wir ist größer als Ich“ hat der Verein auch andere Sprüche wie „Vertrauen ist größer als Angst“ auf Plakate drucken lassen.

Freya Adameck Redakteurin / Redaktion Ostfriesland
Rufen Sie mich an:
04921 8900 440
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.