• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Razzia bringt gefälschten Tabak zutage

14.06.2019

Delmenhorst Erst Ende Mai hatte die Polizei in Delmenhorst eine großangelegte Razzia durchgeführt. Es war Kokain mit einem Gesamtwert von über 600 000 Euro sichergestellt worden, außerdem Schusswaffen und Munition.

Im Zuge dieser Ermittlungen haben Beamte der Zentralen Kriminalinspektion Oldenburg (ZKI) sowie des Zolls am Donnerstagnachmittag eine weitere Örtlichkeit in Delmenhorst unter die Lupe genommen – eine Shisha-Bar in der Cramerstraße. Wie die ZKI mitteilt, dreht sich der gesamte Ermittlungskomplex um organisierte Kriminalität. Daher sei die Polizei mit Spezialkräften angerückt und hatte auch zwei Rauschgiftspürhunde mit im Gepäck. Es habe der Verdacht bestanden, dass die Shisha-Bar als Drogenumschlagplatz fungiert hat. „Nicht der Eigentümer selbst stand unter Verdacht. Es ging nur um die Örtlichkeit“, betont die Pressesprecherin der Polizei.

Gefunden wurden zwar weder Betäubungsmittel, noch andere Drogen, wohl aber gefälschter und unversteuerter Tabak – rund 30 Kilogramm. Der Betreiber muss sich jetzt auf ein Steuerstrafverfahren einstellen.

Imke Harms Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.