• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Hier kann man eine kulinarische Weltreise machen

21.06.2018

Delmenhorst Ob Burger, Spareribs, Bubble Waffeln oder indisches Dim Sum: Die Auswahl auf dem Street-Food-Open-Air in Delmenhorst hält für jeden Gaumen etwas bereit. Von Freitag, 22. Juni, bis Sonntag kann hier probiert und geschlemmt werden.

Da die Veranstaltung im vergangenen Jahr ein Erfolg war, soll es dieses Mal eine noch größere Auswahl an ausgefallenen Gerichten geben. „Um die 15 Aussteller werden dieses Jahr vor Ort sein“, sagt Daniel Arzt, Veranstalter des Street-Food-Open-Airs. „Wir lassen uns bei der Auswahl der Anbieter von den diesjährigen Food-Trends inspirieren.“ Das Open Air findet dann zum zweiten Mal in Delmenhorst statt.

Einige bekannte Food-Trucks vom vergangenen Jahr werden wieder auf dem Bismarckplatz stehen. Ebenfalls soll es mehrere neue Aussteller geben, die ihre Speisen anbieten, sagt der Veranstalter. Dazu gehören herzhafte Gerichte wie Pulled-Pork, außergewöhnliche Burger-Variationen und asiatische Speisen. Aber auch süße Leckereien wird es am Wochenende auf dem Open Air geben. Für die kulinarische Weltreise werden unter anderem Burger Brasserie, Bubble Waffle, Street Gourmet und Northern BBQ vor Ort sein. Weitere Food-Trucks kommen von Boon-Food und Trinkkultour.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist kostenlos. Geöffnet hat das Open Air am Freitag von 15 bis 22 Uhr, Sonnabend von 11 bis 22 Uhr. Am letzten Tag kann von 11 bis 20 Uhr unter freiem Himmel auf dem Bismarckplatz genascht und probiert werden. Unterstützt wird die Veranstaltung von der Delmenhorster Wirtschaftsförderungsgesellschaft (dwfg).

Nathalie Langer
Volontärin, 1. Ausbildungsjahr
NWZ-Redaktion
Tel:
0441 9988 2003

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.