• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Verteidigungsministerium will Gorch-Fock-Urteil kippen
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 21 Minuten.

Streit Mit Bredo-Werft
Verteidigungsministerium will Gorch-Fock-Urteil kippen

NWZonline.de Region Delmenhorst

Firma Oberheide insolvent

09.05.2019

Delmenhorst Über das Vermögen der Bosch-Service Werner Oberheide GmbH in Delmenhorst ist das Insolvenzverfahren eröffnet worden. Das Unternehmen kann die Schulden bei seinen Gläubigern nicht mehr bezahlen. Nach Informationen des Amtsgerichts müssen die Gläubiger nun ihre Forderungen bis zum 22. Juli anmelden. Die Firma Oberheide mit 19 Mitarbeitern hatte Anfang März Insolvenz angemeldet. Grund hierfür war eine wirtschaftliche Schieflage. „Das war der Marktlage geschuldet. Die Branche ist allgemein am kriseln“, sagt der Insolvenzverwalter.

Die Gläubigerversammlung vor dem Insolvenzgericht folgt am Donnerstag, 15. August, in der Nebenstelle des Gerichts, Cramerstraße 183 in Delmenhorst. Bei der Versammlung ist der Insolvenzverwalter anwesend und prüft die angemeldeten Forderungen.

Nina Janssen Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.