• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Frau um 33 000 Euro betrogen

20.02.2021

Delmenhorst Um 33 000 Euro ist eine 57-jährige Delmenhorsterin am Mittwoch betrogen worden. Laut Polizei wurde die Frau von ihrer vermeintlichen Tochter weinend angerufen. Als diese den Hörer weiterreichte, schilderte ein angeblicher Polizeibeamter, dass die Tochter einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht hätte und nun wegen des Vorwurfs der fahrlässigen Tötung in Haft müsse. Nur die Zahlung einer Kaution könne dies abwenden. Die 57-Jährige wurde an einen vermeintlichen Staatsanwalt weitergeleitet, um die Kautionshöhe festzulegen und einen Übergabeort in Bremen zu vereinbaren. Die Delmenhorsterin folgte den Anweisungen und gab einer angebliche Amtsgerichtmitarbeiterin 33 000 Euro.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.