• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Gesundheitswesen: „Dokumentationspflicht nicht zulasten der Pflege“

25.07.2017

Delmenhorst Gemeinsam haben jetzt CDU-Politiker von bundes-, landes- und kommunalpolitischer Ebene das Josef-Hospital Delmenhorst (JHD) besucht. Der Geschäftsführer des JHD Thomas Breidenbach tauschte sich mit der Bundestagsabgeordneten Astrid Grotelüschen, der Landtagskandidatin Frauke Wöhler, Ratsherrn Michael Adam und der Landtagsabgeordneten Annette Schwarz zur zukünftigen Entwicklung im Krankenhauswesen aus.

Gegenstand des Gesprächs waren unter anderem die angestrebten Änderungen im Land Niedersachsen beim Krankenhaus- sowie im Bestattungsrecht. Angesichts des sich immer noch verstärkenden Dokumentationsaufwandes sind sich die Politiker einig, dass dies nicht zulasten der Pflege am Patienten gehen darf. „Eine Vielzahl an Dokumentationen bedeutet nicht automatisch eine gute und sichere Pflege“, lautete der Tenor.

Angesichts der hohen Nachfrage nach Pflegekräften wurde auch die im Bundestag beschlossene generalisierte Pflegeausbildung betrachtet. Obwohl diese auch Nachteile beinhaltet, hoffe man auf eine größere Offenheit junger Menschen gegenüber den Pflegeberufen. „Hier steckt mehr Zukunft drin, als es mancher erwartet.“

Abschließend bestätigte sich erneut, dass der Zusammenschluss von zwei konkurrierenden Krankenhäusern in Delmenhorst zur Sicherung eines Standortes in der Stadt die richtige Entscheidung der kommunalen Politik wie auch der beteiligten Häuser ist. „Mit der Zusage von 70 Millionen Euro vom Bundesversicherungsamt und dem Land Niedersachsen kann für Delmenhorst und sein Umland eine gute medizinische Versorgung zwischen den Zentren Oldenburg und Bremen umgesetzt werden, die auch in der Zukunft Bestand haben wird“, hieß es.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.