• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Hier macht Bauen richtig Spaß

04.08.2018

Delmenhorst Es ist ein weiterer Schritt in Richtung Modernisierung: Am Freitag haben Verantwortliche, Bewohner, Handwerker und Gäste das Richtfest für zwei neue Wohnheime der Eingliederungshilfe auf Gut Dauelsberg gefeiert.

Dort, wo bis Anfang des Jahres noch das alte Haupthaus stand, entstehen jetzt zwei weitere Wohnheime. „Ich hätte mir nicht vorstellen können, dass Bauen so viel Spaß macht“, sagte Helmut Blauth, Einrichtungsleiter auf Gut Dauelsberg, während seiner kurzen Begrüßungsrede. Dabei ließ er einen Blick über das Gelände schweifen. Direkt neben den beiden Neubauten ist das „Haus 1“ bereits fertiggestellt und wird von den Bewohnern bereits genutzt.

„Gut angelegtes Geld“

Frieslands Landrat Sven Ambrosy, Vorsitzender des Bezirksverbandes Oldenburg, hatte die längste Anreise zur Feierstunde. „Für euch ist mir aber kein Weg zu weit“, betonte er gleich zu Beginn. „Es ist nicht nur ein großer Tag für die Einrichtung, sondern auch ein guter für die Stadt und den Bezirksverband.“ Er sei glücklich, dass es mit Gut Dauelsberg eine Einrichtung gebe, die Inklusion so toll umsetzt. „Hier sind die 2,8 Millionen Euro für den Umbau gut angelegtes Geld.“

Der Bezirksverband werde in den kommenden fünf Jahren insgesamt 20 Millionen Euro in die Hand nehmen, um in einem sogenannten „Masterplan“ weitere Projekte im gesamten Gebiet voranzutreiben. „Wir wollen Wohnungen bauen, die den höchsten Anforderungen gerecht werden“, so Ambrosy. Dem Gebäudemanagement mit den Architekten dankte er für eine „hervorragende Arbeit“. „Wir fühlen uns wohl in Delmenhorst und wissen, dass wir ein wichtiger Teil der Stadt sind.“

Markus Pragal, Erster Stadtrat in Delmenhorst, überbrachte die Glückwünsche aus Verwaltung und Politik und dankte für die gute Zusammenarbeit mit dem Bezirksverband und der Einrichtung. „Es ist wichtig, Dinge weiterzuentwickeln“, sagte er. Dabei verwies er auf die gute Zusammenarbeit der verschiedenen Bereiche. „Bei so einem Projekt müssen alle an einem Strang ziehen.“

Insgesamt 52 Bewohner

Die Häuser 2 und 3 bieten im Erd- und Obergeschoss jeweils Platz für zwei Wohngruppen mit je fünf bis sechs barrierefreien Einzelzimmern. Immer zwei Zimmer teilen sich ein Badezimmer. Im „Haus 3“ sind neben den Bewohnerzimmern weitere Toiletten für Besucher der Kaffeestube, ein Dienstzimmer, ein Pflegebad sowie ein Therapieraum untergebracht. Jedes Haus erhält dazu eine offene Wohnküche. Die gesamten Kosten für Gut Dauelsberg betragen dabei 4,5 Millionen Euro.

Für die Zeit der Bauarbeiten sind die Bewohner des alten Haupthauses in das bereits fertiggestellte „Haus 1“ sowie in den Erweiterungsbau der stationären Pflege gezogen. In der stationären Pflege erhöht sich mit dem Umzug Ende 2018 die Zahl der Pflegeplätze von 25 auf 35 Personen. Insgesamt bietet Gut Dauelsberg 52 Bewohnern der Eingliederungshilfe ein Zuhause.

Sönke Spille
Volontär, 2. Ausbildungsjahr
NWZ-Redaktion
Tel:
0441 9988 2003
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

NWZ-Immo.de
Mieten oder kaufen, Wohnung oder Haus, Gewerbe oder Grundstück?

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.