• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

„Perfektion gibt es nicht“

26.09.2017

Delmenhorst „Perfektion gibt es nicht“, sagt Wolfgang Gebauer, während er einem Kaninchen über den Rücken streicht und beobachtet, wie sich das rote Haar nach der Bewegung legt. Der Preisrichter begutachtet und bewertet Kaninchen vor der Rassekaninchenausstellung des Rassekaninchenzuchtvereins (RKZV) I2 Delmenhorst. Im Gespräch mit der NWZ erklärt er, wie die Bewertung eines Kaninchens erfolgt und woran er diese festmacht.

Auf dem Tisch vor Gebauer, der seit 1980 Preisrichter ist, hockt ein „Roter Neuseeländer“. Es handelt sich dabei um eine Kaninchenrasse mit rötlicher Fellfärbung. „Jedes Kaninchen erhält eine Bewertungsurkunde, in der die Punkte zum Beispiel für das Gewicht, das Fellhaar oder aber den Pflegezustand eingetragen werden“, erklärt Gebauer.

Die Ergebnisse der Schau

Vereinsmeister wurde Wolfgang Vallan mit der Rasse Hasen rotbraun.

Vizemeister wurde Friedhelm Cordes mit seiner Rasse Rote Neuseeländer.

Den besten Rammler mit der Rasse Zwergwidder perlfehfarbig stellte Rolf Frerichs.

Die beste Häsin mit der Rasse rote Neuseeländer kam von Friedhelm Cordes.

Den LVE (Landesverbandsehrenpreis) erhielten Wolfgang Vallan und Rolf Frerichs.

Das beste Exponat „Schickes für Draußen“ kam von Anja und Almut Strodthoff.

Gutes Zusammenspiel

Das Fell eines Kaninchens setze sich zusammen aus dem Unterhaar und dem längeren Deckhaar. Einzelne Haare, die aus dem Deckhaar ragen, seien das Grannenhaar, so Gebauer. „Alle drei Haartypen müssen gut zusammenspielen, damit ich eine gute Bewertung gebe“, sagt der Preisrichter.

Dabei streicht er dem Kaninchen gegen die Wuchsrichtung der Haare durch das Fell und schaut, ob die Haare wieder in ihren ursprünglichen Zustand zurückfallen oder nicht. „Wichtig beim Fell ist auch, dass die Färbung der Haare von der Spitze bis zum Haarboden reicht und der ganze Körper satt rot ist“, erklärt Gebauer weiter. Vom Fell des Kaninchens vor ihm ist er begeistert. „Das gibt die volle Punktzahl“, sagt er.

Als nächstes wiegt er das Kaninchen, macht Notizen auf der Bewertungsurkunde und betrachtet dann den Körperbau des Tieres. Der sollte laut Vorgabe unter anderem leicht gestreckt, walzenförmig sowie vorne und hinten gleich breit sein. „Hier können wir in einigen Punkten Abweichungen beobachten“, sagt der Preisrichter und trägt dieses Mal nicht die volle Punktzahl in die Bewertungsurkunde ein.

Insgesamt 114 Kaninchen werden so nach und nach bewertet. Neben den Roten Neuseeländern sitzen auch „Blaue Wiener“, „Hasenkaninchen“ und sieben weitere Rassen in den Käfigen.

Start in die Saison

„Die Züchter wollen auf dieser Schau eine erste Einschätzung ihrer neuen Tiere haben“, berichtet Anja Freter, Pressewartin des RKZV. Die Vereinsschau sei der Start in die neue Zuchtsaison. Die Ergebnisse der Bewertung würden den Züchtern zeigen, ob es sich lohne, mit den Tieren auf der Kreis-, Landes- oder gar der Bundesschau anzutreten.

Besonders erfolgreich war in der vergangenen Saison Rolf Frerichs, Vorsitzender des RKZV. Auf der Zuchtmesse auf Bundesebene in Erfurt konnte er sich mit seinem Kaninchen der Rasse „Zwergwidder perlfehfarbig“ gegen alle anderen Kaninchen dieser Rasse durchsetzen. „Kein Kaninchen konnte in Erfurt eine so hohe Punktzahl erzielen“, berichtete Frerichs stolz.

Auf der Vereinsschau am Wochenende waren auch die Nachkommen des Gewinnerkaninchens am Start.

Wolfgang Alexander Meyer Redakteur / Redaktion Oldenburg/Westerstede
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2611
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.