• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Kirche: Dekanat Delmenhorst feiert Marienvesper

14.08.2019

Delmenhorst /Hude Zu einer gemeinsamen Marienvesper am Sonntag, 18. August, treffen sich die Gemeinden des Dekanates Delmenhorst in der Klosterruine Hude, Von-Witzleben-Allee 1a.

Im Vespergottesdienst werden einer alten Tradition folgend Kräutersträuße gesegnet, die die Mitfeiernden als Segenszeichen mit nach Hause nehmen können. Hintergrund ist die Überlieferung, dass Maria nach ihrem Tod mit Leib und Seele in den Himmel aufgenommen wurde. Als die Apostel später in ihr Grab sahen, fanden sie anstelle ihres Leichnams Blumen und Heilkräuter. Ein sprechendes Zeichen für die christliche Osterhoffnung, dass nicht Tod und Zerfall das letzte Wort haben, sondern Leben und Heil.

„Mit dem Fest Mariä Himmelfahrt feiern wir, dass die Auferstehung Jesu Auswirkungen hat“, so Dechant Guido Wachtel. „Maria erfährt das als erste, und auch wir sollen das nach unserem leiblichen Tod erfahren – das ist die christliche Hoffnung.“

Zudem sei die Klosterruine Hude ein besonderer Ort für die Katholiken des Dekanates Delmenhorst. Als Mitte des 19. Jahrhunderts erstmals wieder eine katholische Gemeinde entstand, knüpfte man bewusst an die Tradition des Klosters Hude an. Die katholische Kirchengemeinde in Delmenhorst führt seitdem das alte Klostersiegel als Pfarrsiegel.

Am Sonntag nach dem Hochfest Mariä Himmelfahrt werden sich die Mitglieder um 16 Uhr in der Ruine des ehemaligen Zisterzienserklosters Hude versammeln. Danach klingt das Treffen für alle Teilnehmer beim gemütlichem Zusammensein an der Marienkirche in Hude (Breslauer Weg) aus. Zum Dekanat Delmenhorst gehören über 17 000 Katholiken in den Pfarreien St. Marien in Delmenhorst/ Ganderkesee, St. Marien in Hude, Hl. Geist in Lemwerder und St. Paulus in Stuhr/ Moordeich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.