• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Jazz-Frühschoppen In Delmenhorst: Swingen in Uniform und Anzug

26.02.2020

Delmenhorst Eine große Band mit versierten Musikern und ein Sänger mit einer echten Jazz-Stimme bringen bald das Publikum in Delmenhorst zum Swingen. Zum vierten Mal präsentiert sich die Big Band des Polizeiorchesters Niedersachsen am Sonntag, 26. April, ab 11 Uhr beim Benefizkonzert „Jazz-Frühschoppen“ des Lions-Club Delmenhorst im Autohaus Brüning, Nordenhamer Straße 121, in Delmenhorst. 2020 treten die Musiker in Uniform mit dem Sänger Frank Marpoder als Stargast auf. Karten gibt es im Vorverkauf bei Brüning.

„Wir hoffen wie in den vergangenen drei Jahren auf ein volles Haus“, sagt Kai Brüning, Geschäftsführer und Inhaber des Autohauses und engagiertes Mitglied bei den Lions. Auf dem 1,5-stündigen Programm stehen Swing-Klassiker von Count Basie über Frank Sinatra bis Herbie Hancock. Dazu kommen Titel von Pop-Größen wie Stevie Wonder, Roger Cicero und Michael Jackson.

Da es bereits mehrere gemeinsame Auftritte gab, können sich die Zuhörer auf ein eingespieltes Ensemble freuen. „Bei Frank Marpoders rauchiger Stimme geht der ganze Saal ab“, berichtet Polizeiinspektionsleiter Jörn Stilke, der den Sänger bereits privat mit einer Blues-Brothers-Nummer gesehen hat: „Da hält es keinen auf dem Stuhl.“ Das zeigte Marpoder auch in der TV-Show „The Voice of Germany“.

Im zum Konzertsaal umgebauten Schauraum des Autohauses wird es wieder Steh- und Sitzplätze geben. Die Eintrittsgelder von 15 Euro pro Person kommen dem Förderkreis Frauenhaus und den Integrationslotsen Delmenhorst und Umgebung zu. „Wir machen das ehrenamtlich und haben unseren Spaß dabei, Gutes zu tun und die Leute zu begeistern“, sagt Brüning. Im Vorjahr kamen beim Benefizkonzert rund 5000 Euro zusammen. Mit 300 Besuchern war der Konzertsaal restlos gefüllt. „Es passt alles zueinander. Da lohnt sich der Aufwand“, befindet Stilke.

Insgesamt 40 Musikerinnen und Musiker in verschiedenen Formationen sind Teil des Polizeiorchesters Niedersachsen. Zur Big Band zählen 20 studierte Vollblutmusiker. „Die sind immer sowas von ausgebucht, deshalb haben wir uns bereits einen Termin für 2021 gesichert“, meint Stilke. Der wird dann wieder zu einem späteren Zeitpunkt des Jahres stattfinden.

 Wie der Begriff „Schoppen“ schon verrät, werden beim Konzert auch Getränke verkauft. Neben Weinen und Schaumweinen wird Verpflegung wie Bratwürste angeboten. Besetzt werden die Stände von ehrenamtlichen Mitgliedern des Lions-Club.

Arne Jürgens Volontär, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2460
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.