• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Konzert: Ihre handgemachte Musik reißt das Publikum mit

12.10.2017

Delmenhorst Nach den vom Publikum begeistert gefeierten Gigs mit Krissy Matthews und CoJack Blues steht das dritte Konzert der Herbstreihe im Event-Bistro „Riva“ an der Weberstraße 10 beim Delmenhorster Bahnhof auf dem Programm: Die Band „Van Dyck Inc.“ wird an diesem Freitag, 13. Oktober, ab 21 Uhr auf der Bühne stehen.

Der Bandname Van Dyck Inc. setzt sich zusammen aus dem Nachnamen des niederländischen Sängers Jan Rietdijk und Van Morrison – einem seiner Idole. Die weiteren Mitglieder der Band sind Gitarrist Werner Willms, Pianist Dietmar Könken, Bassist Dieter Winge, Bluesharp-Spieler Axel Rosenbaum und Drummer Torsten Bellstedt. Ihr Stil ist geprägt von einem Mix aus Shuffle, Swing, Second-Line-Rhythmen und Balladen, Eigenkompositionen und Versionen ihrer Lieblingssongs, etwa von Van Morrison, Ry Cooder, John Hiatt oder Little Feat.

Die Band blickt auf zahlreiche Auftritte im In- und Ausland zurück. Großen Wert legt sie auf die handgemachte Natur ihrer Musik – sie reißt ihr Publikum ohne Hilfe von Effekten und Tricks mit. Der Eintritt kostet 18 Euro.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.