• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Herausforderung im Ehrenamt

08.05.2018

Delmenhorst Darauf kann er stolz sein: Der Delmenhorster Friseurmeister Manfred Seidl hat im Rahmen der jüngsten Mitgliederversammlung der Kreishandwerkerschaft mit dem Ehrenmeisterbrief eine der höchsten Auszeichnungen des Oldenburger Handwerks im Haus des Handwerks in Delmenhorst erhalten. Der Ehrenmeisterbrief ist die Anerkennung für sein über drei Jahrzehnte andauerndes ehrenamtliches Engagement.

Kreishandwerksmeisterin Britta Franke, die stellvertretend für die Handwerkskammer die Auszeichnung überreichte, wies in ihrer Laudatio darauf hin, dass es leider immer weniger Menschen gebe, die bereit seien, sich ehrenamtlich zu engagieren. Umso höher sei der Einsatz von Manfred Seidl zu werten.

Seidl, der seine Meisterprüfung im Friseurhandwerk im April 1978 abgelegt hat, ist seit März 1982 selbstständig.

Drei Jahre später brachte sich Seidl als Arbeitgeberbeisitzer im Gesellenprüfungsausschuss für das Friseurhandwerk ein. Diese Funktion hat er noch bis zum Ablauf der derzeit laufenden Wahlperiode Ende September 2018 inne und hat sich somit über drei Jahrzehnte im Prüfungsausschuss verdient gemacht.

1988 wurde er in den Vorstand seiner Innung gewählt, aus dessen Kreis er nunmehr nach den Neuwahlen im April 2018 nach 30 Jahren ausgeschieden ist. Nach einer Phase von 2003 bis 2012 als beratendes Mitglied im Vorstand wurde er 2012 als ordentliches Vorstandsmitglied in das oberste Gremium gewählt.

Bei der Versammlung wurde außerdem der Vorstand neu gewählt: Die Ganderkeseer Maler- und Lackierermeisterin Britta Franke (ebenso Obermeisterin der Maler- und Lackiererinnung) wurde in ihrer Funktion als Kreishandwerksmeisterin für weitere drei Jahre wiedergewählt. Ihr zur Seite stehen weiterhin der Zentralheizungs- und Lüftungsbauermeister Uwe Kliemisch (Obermeister der Innung für Gebäude- und Informationstechnik) sowie der Diplomingenieur Jörg Kruse (Obermeister der Metallinnung). Als Vorstandsmitglied wiedergewählt wurde Dachdeckermeister Martin Wessels.

Für den ausgeschiedenen Seidl wurde Bäckermeister Wilhelm Haferkamp (Obermeister der Bäcker- und Fleischerinnung) gewählt. Der Vorstand hat sich in den letzten Jahren immer um einige beratende Mitglieder ergänzt. Die in dieser Funktion in der letzten Wahlperiode tätigen Günther Brüning (Obermeister der Kfz-Innung) und Sven Thase (stellvertretender Obermeister der Innung für Gebäude- und Informationstechnik) wurden ebenfalls wiedergewählt. Als beratendes Mitglied aus dem Vorstandskreis ausgeschieden war Volker Kubainsky von der Bäcker- und Fleischerinnung. Für ihn rückte Carsten Wichmann, Tischlermeister aus Ganderkesee (Obermeister der Tischlerinnung), nach.

Franke brachte zum Ausdruck, dass angesichts des Ausscheidens des Geschäftsführers Hartmut Günnemann zum Ende des Jahres auch besondere Herausforderungen auf die Ehrenamtsträger zukommen werden.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.