• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Wenn Malen mehr als ein Hobby ist

09.01.2019

Delmenhorst Malen ist für die Frauen der Malgruppe Haus Berger mehr als nur eine Freizeitbeschäftigung. Darum hören sie die Bezeichnung Hobbymalerin auch nicht allzu gern, sind sich die Damen mit einem Augenzwinkern sicher. Gerade erst haben sie im Bad Zwischenahner Rathaus eine Ausstellung aufgebaut – mit mehr als 80 Bildern. Kommende Woche am Dienstag, 15. Januar, geht es im Kleinen Haus mit „Unterwegs“ weiter.

40 bis 50 Bilder wollen die kreativen Frauen dann dort ausstellen. Die Delmenhorster können sich auf einen bunten Mix aus Bildern mit den Themen von Pflanzenvielfalt über spirituell-romantische Motive bis hin zu Porträts von Tieren oder Menschen freuen. Ihre Inspirationen sammeln die Frauen der Malgruppe unter anderem auf Reisen oder beim Spaziergang durch die Natur. Außerdem besuchen sie gemeinsam Ausstellungen anderer Künstler. Christiane Heinemann widmet sich seit mehr als 20 Jahren der Malerei. Elke Volk, Rita Alrutz, Gudrun Jendrny und Helga Albrecht arbeiten mit Pinsel und Leinwand zwischen zehn und 14 Jahren. Bei ihren Werken geht es den Frauen mehr um Qualität als um Quantität.

„Ich würde mir wünschen, dass die Bilder die Menschen ansprechen und sie vielleicht auch begeistern“, sagt Gudrun Jendrny.

In den drei Jahren, die die Frauen jetzt zusammen arbeiten, können sie schon auf die einen oder anderen gemeinsamen Erfolge zurückblicken. Rita Alrutz denkt beispielsweise an die Themenausstellung im Haus Berger. „Es ist immer ein Riesenkompliment, wenn man ein Bild verkauft“, fügt Jendrny hinzu. Auf bis zu drei gemeinsame Ausstellungen bringt es die Gruppe pro Jahr. Für die Organisation kommen sie mit dem Kulturbüro Delmenhorst zusammen. Wöchentlich treffen sich die fünf Frauen, um zu malen. In den meistens drei gemeinsamen Stunden, tauschen sich die Mitglieder der Gruppe aus und versuchen, sich gegenseitig zu inspirieren. Für die Zukunft wünschen sich die Frauen, dass sie weiterhin so erfolgreich zusammen arbeiten wie bisher.

Tatiana Gropius Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.