• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Delmenhorst

Weniger Pfarrstellen und knapper werdendes Personal

30.10.2018

Delmenhorst /Landkreis Im Kirchenkreis Delmenhorst/Oldenburger Land dürfte es in Zukunft schwieriger werden, frei werdende Pfarrstellen neu zu besetzen. Diese Sorge wurde laut bei der Tagung der Kreissynode am vergangenen Freitag in der Kirchengemeinde „Zu den Zwölf Aposteln“ in Delmenhorst. Bis zum Jahr 2030 würden 19 Pfarrstellen von den derzeit 38 durch reguläre Eintritte in den Ruhestand frei. Außerdem verringere sich die Zahl der Gemeindepfarrstellen auf ca. 28. Auf Dauer seien Neubesetzungen bei knapper werdenden Personalressourcen nur bei Hundert-Prozent-Stellen aussichtsreich.

Da in Zukunft der Umfang neuer Pfarrstellen ausschließlich nach der Anzahl der Gemeindeglieder festgelegt wird, aber nahezu alle Kirchengemeinden mit einem Rückgang der Mitgliederzahlen zu rechnen haben, schlug der Kreiskirchenrat vor, dass Nachbargemeinden stärker kooperieren und gemeinsame Arbeitsfelder, die teilweise ja schon bestehen, so festschreiben, dass dies in einer Stellenausschreibung nutzbar gemacht werden kann. Die Eigenständigkeit der Kirchengemeinden bliebe von diesem Konzept unberührt. Die Kreissynode nahm diesen Beschluss mit großer Mehrheit an,

Nach sechsjähriger Amtszeit handelte es sich um die letzte Sitzung der amtierenden Kreissynode. Mit der Wahl der neuen Gemeindekirchenräte im März 2018 stellt sich ab 2019 auch die Kreissynode neu auf. Einige Delegierte aus den Kirchengemeinden – teilweise sehr viel länger als sechs Jahre schon in der Kreissynode – werden dann nicht mehr dabei sein. Der Präsident der Synode, Dr. Detlev Lauhöfer, drückte wie auch Kreispfarrer Bertram Althausen seinen Dank aus.

Weitere Nachrichten:

Kirchenkreis | Delmenhorst | Kirchengemeinde

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.